Die geschichte von franck sysco, teil 1

0 Aufrufe
0%

Warnung

Die folgende Geschichte ist eine Fiktion;

jede Ähnlichkeit mit jemandem ist rein zufällig.

Diese Geschichte ist auch nur für reife Erwachsene gedacht, daher wird dem Leser zur Diskretion geraten.

Falls einige der folgenden Inhalte Sie beleidigen könnten, ist dies nicht die Absicht des Autors.

Die Absicht des Autors ist es, den Lesern eine gute Ablenkung und gute Unterhaltung zu bieten, unabhängig von den Umständen der Geschichte oder dem Verhalten der Figur.

Die folgende Geschichte soll keine Gewaltsituationen wie körperlichen, sexuellen, psychischen oder emotionalen Missbrauch beeinflussen oder verursachen.

Die folgende Geschichte hat keine Gewaltsituation.

Es hat nur einige erotische und explizite Sexualszenen.

Die Absicht des Autors ist es, den Lesern eine gute Lektüre zu wünschen!

Positive und positive Kommentare sind willkommen.

Die Geschichte von Franck Sysco, einem Künstler, der Vormund von zwei Waisenkindern wurde und eine Beziehung zu einigen Babysittern und einigen Kollegen aufgebaut hat, ist sein Leben.

Die Geschichte von Franck Sysco, Teil 1

Der Wächter

Seit fast einem Jahrzehnt bin ich immer noch ein bekannter Komiker in Kanada.

Ich schätze meine Karriere mit meinem Durchschnittseinkommen von 10.000 $ pro Woche.

Mit mehr als 150 ausverkauften Shows in Montreal, Ottawa, Quebec City und Toronto ist meine Karriere immer noch aktiv und ich kann Geld für meine alten Tage sparen.

Mädchen zu treffen ist nicht so offensichtlich und schwierig, ich bin 30 Jahre alt und ich bin attraktiv.

Ich bin ein Star, Schauspieler in einigen kanadischen Fernsehcomics, Radiomoderator in einem täglichen Programm auf UKW-Sendern und hier in Kanada haben wir keine Paparazzi wie in Los Angeles. Nun, das gute Leben, berühmt zu sein, ohne alle Fotos zu haben

um dich herum, deine Kinder und die Mädchen, mit denen du abhängen möchtest.

Wofür auch immer Sie berühmt sind, ein NHL-Spieler, ein CFL-Spieler, ein französisch-kanadischer Schauspieler, der bei den Oscars war, oder sogar der Premierminister, Sie befinden sich im Sheraton-Hotelzimmer in der Nähe des Flughafens oder im Chalet Ihrer Ex-Frau

, du willst mit einem Date, einem College-Mädchen, das du auf Facebook getroffen hast, oder sogar mit der Nichte deiner Ex-Frau ficken, schließe das Licht durch das Fenster, schließe die Tür und niemand wird dich verärgern.

Die Leute respektieren dein Privatleben, tun es nur zu Hause.

Das ist mein Leben, jetzt bin ich Millionär und ich liebe es.

Mein Name ist Franck Sysco und ich bin Künstler.

Ich begann meine Karriere in Bars und Comedy-Clubs in Quebec, sogar in Gentlemen’s Clubs, wo ich viele Mädchen kennenlernte.

Ich wurde 1982 geboren und begann mit 18 Jahren als Chef und Torhüter im Chez Maurice, Chez Pare, Club Downtown und im Wanda’s in Montreal zu arbeiten.

Dann, im Alter von 20 Jahren, entdeckten meine Freunde, dass ich das Talent hatte, Comedy zu machen, also begann ich mit 3 kurzen 20-minütigen Shows an 4 Abenden in der Woche, mit einem Einkommen von 800 Dollar pro Woche, plus meinem Gehalt als Torhüter

.

2002 traf ich ein Mädchen namens Valerie.

Sie war Stripperin.

Ich habe Sex mit ihr, obwohl ich wusste, dass ich vielleicht nicht ihr einziger Freund war, deshalb habe ich ihr jedes Mal ein Kondom übergestülpt, wenn ich sie gefickt habe.

Valerie war eines der Kalendermädchen, die Sie nicht missen möchten.

Sie war so hübsch: zwei Jahre älter als ich, 5?6, voll gebräunt, mit blauen Augen, schwarzen Haaren und 34 CC Brüsten mit zwei entzückenden silbernen Dollarnippeln zum Saugen.

Egal wie oft ich sie gefickt habe, ich hatte noch nie sexuelle Krankheiten.

2004 startete ich einige Shows wie ?New Beginner?

beim Halifax Comedy Fest, im Just for Laugh in Montreal, und Valerie wurde schwanger.

Es war ihre zweite Schwangerschaft und ihr zweites Kind.

Er hatte sein erstes Kind, Catherine, an ihrem 18. Jahrestag, am 15. Oktober 1998, mit einem unbekannten Vater.

Er sagte mir einmal, er habe keine Ahnung, wer der Vater seines zweiten Kindes sei.

Ich war es?

Oder einer meiner Colleges im Gentlemen’s Club namens Club Downtown?

Wer weiß?

Am 27. Oktober 2004 brachte Valerie Genevieve zur Welt.

Doch Stunden später kam es zu einem Drama, als es im Krankenhaus zu einem Herzversagen kam.

Valerie ist nie aus dem Koma zurückgekehrt, das sie am 1. November 2004 tötet.

Catherine und Genevieve sind jetzt Waisen, Valerie hatte keine Familie, keine Eltern, und außer einer Schwester, die arbeiten ging, hat sie eine Prostituierte in Las Vegas.

Am nächsten Tag kam ein Notar zu mir in die Wohnung, um mir mitzuteilen, dass ich auf seinen Willen stehe, mich um seine Kinder zu kümmern.

Nun, ich war der Erbe seines Testaments und habe 168.000 Dollar geerbt.

Verdammt, wir waren noch nicht einmal verlobt.

Wir waren gute Freunde;

Wir waren verdammte Freunde, das war’s.

Wie hat er all das Geld verdient?

Sie begann im Alter von 16 Jahren mit dem Strippen, verdiente acht Jahre lang 100.000 Dollar im Jahr und spielte in 12 Pornofilmen mit.

Aber seit ihrem letzten Anfall im Jahr 1999 wusste sie, dass ihr Herz empfindlich auf Herzinsuffizienz reagierte, also schloss sie eine Versicherung für ihre Kinder ab.

Gutes Mädchen, Valeria.

Mit meinen 86.000 Dollar Jahreseinkommen und Valeries Erbe kümmerte ich mich um die Kinder und kaufte ein Haus in einem nördlichen Vorort von Montreal namens Saint-Eustache.

Es war ein wunderschöner Bungalow mit Keller, erstem und zweitem Stock, wunderschönen Zedernhecken und einem Pool im Innenhof.

Dann kam endlich der Sommer 2006. Ich war mit 23 auf meiner ersten Kanada-Tournee und brauchte einen Babysitter.

Catherine war 7 und Genevieve 1, als ich eine neue Anzeige in der Lokalzeitung Saint-Eustache aufgab, in der stand, dass ich nach einem Babysitter suchte.

Mit meinem neuen Einkommen von 5.000 $ pro Woche habe ich mich entschieden, dem Sommer-Babysitter 750 $ pro Woche zu zahlen.

Ich hatte zwölf Kandidaten zum Vorstellungsgespräch und behielt Roxanne und Gabrielle.

Roxanne war damals 16 Jahre alt, geboren im Januar 1990, mit langen blonden Locken, grünen Augen, 5,22 A großen Brüsten und einem Gewicht von 95 Pfund.

Sie war die beste und verantwortungsvollste Kandidatin und ehrlich gesagt die hübscheste.

Sie beendete ihr 10. Jahr an der High School, als ich sie im Juni 2006 anstellte. Gabrielle war damals 16 Jahre alt, geboren im Dezember 1989, mit langen dunkelbraunen Haaren, braunen Augen, 5-8, 36-Grad-Brüsten und einem Gewicht von 120 Pfund .

Sie war die andere beste Kandidatin und sie war auch hübsch.

Sie beendete ihr 10. Jahr an der High School, als ich sie im Juni 2006 anstellte.

Roxanne und Gabrielle babysitten 4 Tage und 3 Tage aufeinander und wechseln sich Woche für Woche ab.

Zehn Wochen lang, vom letzten Juni bis zum letzten August, besuchte ich von Küste zu Küste geplante Shows von St. John’s in Neufundland bis Nanaimo in British Columbia.

Durch das abwechselnde Babysitten könnten Roxanne und Gabrielle 3 Tage frei haben, damit sie ihre Familie und Freunde sehen können, anstatt 7 Tage hintereinander bei mir zu arbeiten.

Außerdem wäre es großartig für Catherine und Genevieve, besonders für Catherine, jemanden zu sehen, der 24 Stunden am Tag auf ihn aufpasst, während ich nur drei Nächte in der Woche zu Hause war, wenn ich Comedy-Shows zwischen Ottawa und Montreal besuchte.

Und Roxanne und Gabrielle sind schon in der Schule befreundet, was die Sache wirklich toll macht.

Also hat Roxanne die ersten 4 Tage in meinem Haus gewohnt.

Er brachte Kleidung, eine Zahnbürste, einen Badeanzug, Bücher und Filme mit, um Spaß zu haben.

Ich habe ihr gesagt, dass sie mit den Kindern schwimmen kann, solange sie sie beobachten kann, und dass sie sich auch sonnen kann, die Zedernhecken sind zu hoch, als dass die Nachbarn in meinem Garten schnüffeln könnten.

Ich sagte ihr auch, sie solle die Tür nicht Freunden, ihren Freunden oder meinen Freunden, Fremden öffnen, sondern nur ihren Verwandten.

Ich habe ihr auch gesagt, dass sie Genevieves Windeln wechseln soll, um sicherzustellen, dass sie alle Lebensmittel, die sie braucht, im Kühlschrank hat und die Schlafenszeit für die Babys respektiert.

Er könnte in meinem Bett schlafen, wenn er möchte.

Bei Problemen konnte er mich auf meinem Handy oder dem Handy meiner Assistentin anrufen.

Und ich habe ihr manchmal gesagt, dass Catherine ihre Mutter immer noch vermisst, seit sie vor 20 Monaten gestorben ist.

Also musste sie mit mir in meinem Bett schlafen, und vielleicht würde er sie bitten, mit ihr zu schlafen.

Ich verließ das Haus am letzten Sonntag im Juni, als Catherine sehr traurig war, und sagte ihr, dass ich sie jeden Abend nach meiner Show anrufen würde.

Das habe ich getan.

Ich kam Mittwochabend gegen Mitternacht nach Hause, nach drei Shows in Quebec City, ging ich nach oben in mein Schlafzimmer, um Roxanne zu finden, die mit meiner lieben Catherine schlief.

Meine schöne Genevieve schlief bereits unten in ihrem Bett.

Roxanne trug ein weißes Tanktop und ein weißes Höschen, während Catherine nackt auf ihr lag.

Diese Mädchen waren wirklich wunderschön zusammen.

Ich warf einen Blick darauf und bemerkte, dass diese Mädchen gebräunt und gesonnt wurden, vielleicht größtenteils nackt, weil ich keine Spuren von Bikinis oder Badeanzügen auf ihrer Haut entdecken konnte.

Alles!

Es war kein Sonnenbrand.

Und ich hoffe, sie waren wenigstens allein zu Hause.

Es gab nur ein Licht auf der Hofgalerie, das im Schlafzimmer mit einem Nachtlicht in meinem Schlafzimmerschrank beleuchtet werden sollte, um einen Blick auf diese Engel in meinem Bett zu werfen.

Schließlich wachte Catherine auf, sprang heraus und umarmte mich:

„Papa Francky, bist du zu Hause!?

Ja, Schatz, ich bin für einen Tag zu Hause.

Hast du mir etwas aus Quebec City gekauft?

Ich nehme eine Souvenirtasche aus meinem Koffer.

Das erste Geschenk in der Tasche ist ein Teddybär aus dem Zoo von Québec und das zweite eine Bonhomme Carnaval-Puppe vom Winterkarneval von Québec.

Katharina war begeistert:

Papa, vielen Dank, ich vermisse dich und liebe dich.

? Ich liebe dich so sehr, Honig.?

Dann wachte Roxanne auf:

Hey, du bist zu Hause.

Ich freue mich, Sie zu sehen.

Das Babysitten von Catherine und Genevieve ist der Himmel.

Wie waren deine Shows?

?Toll.

Die Shows waren großartig, das Publikum war auch großartig.

Freut mich auch, dich zu sehen, Roxanne.

Ich umarmte sie auch, und dann erzählte ich ihnen meine ganze Reise nach Quebec City, all meine Gags und all die Comedians, mit denen ich gearbeitet habe.

Danach erzählte Catherine mir alles über die Shows und Filme, die sie mit Roxanne und ihrer lieben Schwester Genevieve im Fernsehen gesehen hatte.

Dann schlief Catherine wieder ein und ich brachte sie zurück ins Bett, mit ihrem Wunsch, weiterhin bequem nackt zu schlafen, wie sie es in dieser Nacht bei dieser Temperatur von 34 Grad Fahrenheit tat.

Dann ging ich in die Küche, um eine Corona zu holen, und bot Roxanne eine an:

„Möchtest du ein Bier, Roxanne?“

Nun, hmmm, testest du mich?

Weil ich in deiner Abwesenheit keine bekommen habe.

»Roxanne, du?

Du bist 16, nicht 12. Und in Kanada weiß jeder, dass 16-jährige kanadische Mädchen das tun, was 19 amerikanische Mädchen tun.

Beim Wechselkurs geht es nicht nur um den kanadischen Dollar und den US-Dollar.

Es ist auch eine Frage des Alters.

Roxanne lachte über diesen Witz.

Also ja, Roxanne, du kannst ein Bier haben, es ist ein Corona.

Oder Sie können ein Stella Artois oder ein anderes belgisches Bier bekommen;

Hoegaarden.?

»Franck, eine Krone reicht aus.

Ich habe unsere Biere geöffnet:

Hallo Rossana.

Hallo Frank.

?So was??

Ich nahm mir einen Moment Zeit mit einem faszinierenden Lächeln.

„Also, was ist los, Franck?“

Wie waren der Pool und die Terrasse?

Es hat großen Spaß gemacht.

Wir hatten eine tolle Zeit, mit einer tollen Sonne, mit 100 Grad Fahrenheit.

Und wie war das Sonnenbaden?

»Ah, Franck, komm schon?«

»Nein, Roxanne, erzähl mir, wie du zum Sonnenbaden gegangen bist.« »Nein.

„Schau, wir waren allein, willst du das wissen?“

?Das ist cool.

Weitermachen.?

Also ließen Sie mich auf dem Pooldeck sonnen, Genevieve war im Babypark in der Küche, und nachdem ich überprüft hatte, ob keine Nachbarn mich ausspionierten, ging ich zuerst oben ohne und nahm dann meinen Hintern ab

.

Ich war von vorne komplett nackt und begann mich zu sonnen.

Dann fragte mich Catherine, ob sie sich mir zum Sonnenbaden anschließen könnte, und ich sagte ja.

»Ich höre hier auf, werde nicht unbehaglich, ich bin nicht sauer auf dich.

Er hat es vorher mit seiner Mutter gemacht.?

?Das?

Das hat er mir gesagt.?

„Wie auch immer, Roxanne, wenn ich dir erlaubt hätte, dich in meinem Garten zu sonnen, hätte Catherine dich natürlich gesehen.

Wenigstens hat sie keinen Sonnenbrand, also tragen Sie Sonnencreme auf ihre Haut auf.

Danke, viele Erwachsene hatten in der Vergangenheit vergessen, sich mit Sonnencreme einzucremen.

Also ging sie oben ohne und völlig nackt mit mir und rieb Sonnencreme auf meinen Rücken und mein Gesäß.

Hör zu, Roxy, darf ich dich Roxy nennen, Roxy?

Oder Honig??

Sie lachte.

?Ja, du kannst.

Darf ich dich Francky nennen?

Ja, du kannst sexy Süßigkeiten.

Sie lachte wieder.

Schau, mit mir, du und ich, könnt ihr geheim bleiben.

Es gibt keine Befugnis, zu beobachten, was Sie tun oder was Sie sagen.

Kennst du die sieben bösen Worte?

»Nein, ich kenne sie nicht alle.

Die sieben bösen Wörter sind: Scheiße, Pisse, Schwanz, Muschi, Schwanzlutscher, Motherfucker und Titten.

Sie können diese Wörter mit mir verwenden.

Noch mehr, Sperma, Schwuchtel, Schwein, Schlampe, fetter Arsch, Nigga-Arschloch, verdammter Nigga, Ex-Ex-Frau, Stiefvater, Stiefmutter und sogar verdammter Arsch, der kein im Tagebuch eingetragenes Datum trifft.?

Wie kannst du mit einem minderjährigen Mädchen wie mir so anzüglich sein?

(mit einem Lächeln gesagt) Wie dreckig bist du?

„Schau mal, Liebling, das nennt man Intimität, Vertrauen und Vertrauen.

Roxy, hast du einen Freund?

»Ich hatte letzten Winter einen, aber er hat mich verlassen, warum?

Weil ich nichts zu sagen habe, keine verdammten Brüste.?

(Er sagte es mit Tränen in den Augen)

Was für ein Arschloch!

Roxy, es spielt keine Rolle, ob deine Brüste groß oder klein sind, du bist etwas Besonderes.

Du bist etwas Besonderes für mich, sogar für Catherine, schau, sie mag dich bereits.

Und du hast Gabrielle als Freundin.

Okay, du bist dünn und du bist metallisch, aber bist du es auch?

kann ich dir sagen, Roxy ??

»Was ist los, Francky?«

»Vergiss diesen verdammten Ex-Freund, Hurensohn, du bist verdammt hübsch.

Mit deinem engelsgleichen Gesicht verstehe ich nicht, warum du keinen Freund oder Freund hast.

Ich hatte Angst, nach Hause zu gehen und herauszufinden, dass du mit jemandem im Haus fickst.

Aber ich weiß, dass du dich nicht wie eine Hure benimmst.

Jesus, du bist ein Engel, der meine Kinder beschützt.?

»Danke, Francky, vielen Dank.

(sagte sie unter Tränen und umarmte mich erneut)

„Nun, kennst du die Geschichte ihrer Mutter?“

Ja, ich habe Leute in der Schule gehört.

Sie haben zwei Waisenkinder von einem verstorbenen Freund mitgenommen und die Geschichte war in ganz Quebec.?

»Nun, sie und ich waren Freunde, aber ich war nicht der einzige, der mit ihr fickte.

Dann begannen im Gentlemen’s Club die Spekulationen, ich sei Genevieves Vater, und nach bestandenen DNA-Tests bin ich nicht Genevieves richtiger Vater.

Also weiß niemand, wer der Vater von Catherine und Genevieve ist.

?Wer weiß??

?Wer weiß??

Ich umarmte sie und berührte ihre Haut, die so weich für mich war.

Ich hatte das Gefühl, dass zwischen mir und ihr eine Emotion überging.

Sie war immer noch in ihrem Tanktop und Höschen.

Es war halb zwei, und ich will sie nicht nach Hause gehen sehen.

Ich kann sie nicht mit ein wenig Traurigkeit in ihrer Seele nach Hause gehen lassen.

Ich bot ihr an, über Nacht zu Hause zu bleiben.

Dann bot er mir diese Überraschung an:

„Francky, möchtest du mitkommen und im Pool schwimmen?“

?Schwimmen im Pool, ja klar, warum nicht??

Ich dachte, sie würde ins Badezimmer gehen, um sich umzuziehen, aber stattdessen öffnete sie die Küchentür, um auf die Poolterrasse in der Nähe der Galerie zu gehen, und kam zu mir zurück, sie zog das Tanktop aus, das sie auf den Terrassentisch legte,

und schließlich zog sie ihr Höschen aus und legte es auch auf den Liegetisch.

Die Bräune auf ihrer Haut war wunderschön.

Ich lehnte mich vor sie und sah ihre Vulva ohne Schamhaare.

Ihr Gesäß war rund und schön.

Sie war komplett nackt und dann taucht sie in meinen Pool.

Scheiße, sie war wunderschön!

„Francky, lass das Licht in der Küche an, schalte das Licht in der Galerie aus und das Licht im Pool an.

Bringen Sie kein Handtuch mit;

Ich habe schon ein paar Handtücher auf das Deck gelegt.

Sehen Sie, ich tauche jeden Tag mit den Kindern im Pool, also ??

Du willst also, dass ich mit dir in den Pool springe, oder??

»Ja, zieh alles aus.

?Alles??

»Alles, Francky.

Ich zog mein Hemd aus, indem ich es abzog und auf den Liegetisch legte, und dann zog ich meine Schuhe und Socken aus, um sie auf einen Stuhl neben dem Tisch zu legen.

Roxanne war drei Minuten im Wasser, seit sie mich gebeten hatte, alle Lichter einzuschalten.

Die Lichter im Pool enthüllten mir den kostbaren Körper des Babysitters.

Die Wellen der Wasseroberfläche gaben mir eine mystische Illusion ihrer Brüste und Brustwarzen über dem Wasser.

»Roxanne, du bist bezaubernd, meine Liebe.

»Mach mit, Baby.«

Ich zog meine Hose aus und stellte fest, dass ich keine Unterwäsche hatte.

Ich war ganz nackt davor, mit einem minderjährigen Mädchen in den Pool zu springen.

Aber wen interessiert das Schutzalter in Kanada bis 2007 bei 14 Jahren? Und wen interessiert das gesetzliche Mindestalter für Alkoholkonsum und das gesetzliche Alter zum Ficken waren immer nur ein paar Vorschläge.

Also tauchte ich ein.

Ich nahm ein Bad.

»Cheese, das Wasser ist heiß heute Abend.

Wie ist die Temperatur?

– 90 Grad Fahrenheit.

Es ist die gleiche Temperatur seit Montag.

Er starrte mich an.

Ich bin 6 Zoll groß, mit braunen Haaren, grünen und blauen Augen, mit etwas Muskel- und Brustbehaarung und wiege 180 Pfund.

Ich war 23 und sie 16. Wir waren aufgeregt, zusammen nackt zu sein.

„Sexy Süßigkeit, wie lange hast du dich schon gesonnt?“

Nun, sagen wir, seit ich 8 Jahre alt war.

Wie lange sonnen Sie sich schon in voller Nacktheit?

?12 Jahre.?

„Sexy Candy, wie lange machst du schon mit meinen hübschen Mädels nackt ein Sonnenbad?“

»Seit Montagnachmittag ist er mit Catherine allein.

Hast du das schon mal mit einigen Leuten gemacht??

„Nur ein paar Mädchen, besonders Gabrielle, die morgen da sein werden.“

„Und, sexy Süßigkeit, wie lange tauchst du schon nackt mit anderen Leuten, die nackt sind oder nicht?“

»Ab heute Abend, sexy Francky.«

Da ich durch meinen Hals ganz im Wasser war und während ich mich auf meine Ellbogen auf das Deck stützte, sprang Roxanne aus dem Wasser, sodass die Wasseroberfläche um ihren Hals herum um ihren Bauch war.

Ihr Körper war nass und ihre Brüste wurden von ihren langen lockigen blonden Haaren verdeckt.

Ich lutschte;

Mein Schwanz war 7 Zoll hart und sie beobachtete es.

Wir umarmten uns, als ich diese Frage stellte:

„Wie lange fickst du schon, Roxy?“

?In.

(Er schloss die Augen) Das ist mein erstes Mal.

Bitte fick mich Francky.?

Wir umarmten uns, als unsere Lippen sich berührten, und dann küssten wir uns zwei lange Minuten lang.

Ihre Hände lagen um meine Schultern, während meine ihre Hüften und ihr Gesäß umfasste.

Dann fing ich an, ihren Hals zu küssen, während meine Hände ihren gebräunten Bauch ergriffen.

Mein knochenloser Penis berührte ihre Schenkel.

Roxanne begann schwerer zu atmen:

„Frank, küss mich, ich mag es, nimm mich höher!?

»Ich werde dich kommen lassen.

Ich mache dich nass.

Roxanne lachte wieder, als sie aufgeregt war.

Bist du so lustig, Francky!?

Ich legte ihr langes lockiges blondes Haar weg, das ihre Brustwarzen verbarg, und entdeckte ihre entzückenden kleinen Brustwarzen, die sich wie ein Lebensretter anfühlten.

Ich packte diese Brüste und küsste diese Brustwarzen.

Franky, wie konntest du nur?

Hmmm, weiter küssen, weiter lecken.

Oh ja, das ist so verdammt gut.?

Er atmete schwerer.

„Oh Mann, hmmm, oh Scheiße, meine Brustwarzen, meine Warzenhöfe, waren noch nie so hart, Franck.“

Mein Schwanz ist jetzt verdammt hart und niemand lutscht ihn??

Francky, willst du, dass ich deinen Schwanz lutsche, während du mich fingerst?

Sicher, Schätzchen, es wird dich vielleicht mehr glücklich machen, als an Brüsten zu lutschen.

»Franck, Catherine schaut uns durch das Fenster der Küchentür an und ist immer noch vollkommen nackt.

Mach weiter, Roxanne, sie wird etwas über das wirkliche Leben lernen.

Ich setzte mich auf die Stufen zum Pool, um sicherzustellen, dass mein erigierter Schwanz aus dem Wasser war.

Vor mir gelehnt, packte ich ihre Vulva ohne Schamhaare.

Ihr Gesäß war rund und schön.

Ich konnte sie erreichen und fing an, sie mit meiner rechten Hand zu berühren.

Verdammt, sie war schon nass!

Dann packte sie meinen Schwanz mit ihrem Mund und fing an zu saugen.

Verdammt, es war so gut!

Roxy, Mann, das ist so gut, Schatz.

(Ich atmete schwer) Ist das dein erster Blowjob, ah?

(atmet schwer) Ja, Liebling, berühre mich weiter, ist es das?

Gut!?

Während Roxanne mir im Pool weiter einen Blowjob gab, ging Catherine nackt mit einem Lächeln und ohne die Decksbeleuchtung anzuschalten auf die Galerie.

Dann kam sie auf einen Meter an uns heran und flüsterte Folgendes:

Dad Francky, Roxy, bekommt ihr Babys?

Ich lachte ein wenig und antwortete:

„Nein, Liebling, machen wir Liebe?“

Kann ich mich hinsetzen und dir zusehen?

Es macht so viel Spaß zu sehen, wie ihr mit den Genitalien des anderen spielt.?

Ja, Schatz, kannst du uns ansehen, oh Gott, Roxy?

lutsche auch meine Eier, sexy Süßigkeit!?

Roxy holte Luft, zog meinen langen 8-Zoll-Schwanz aus ihrem Mund und sagte mit müder Stimme:

»Frank, du bist ein Gott.

Du bist ein Gott des Sex.

Bitte nimm meine Jungfräulichkeit, nimm sie jetzt.?

„Wie willst du deinen Wunsch, Schatz?“

Ich stieg aus dem Wasser und packte Roxannes Gesäß und Schenkel.

Ich platzierte meinen Penis nahe an ihrer Vulva und in weniger als fünf Sekunden drang ich in ihre enge Vagina ein.

Habe ich langsam angefangen?

Kommst und gehst du?

um sie nicht zu verletzen und um den Rhythmus meiner Finger beizubehalten, den sie vor einem Moment hatte.

Verdammt, es war so gut, sie zu ficken war großartig.

Er atmete schwerer und schneller.

Obwohl sie nass war, konnte ich sehen, wie sie von ihrem bevorstehenden Orgasmus schwitzte.

Sie lehnte sich zurück und legte ihren Kopf in ihren Nacken, damit ich mit meiner rechten Hand ihren Arsch und mit meiner linken Hand ihre Brüste greifen konnte, damit ich an ihren Nippeln saugen konnte.

Catherine hatte die gute Idee, Handtücher auf das Deck zu legen, damit ich Roxanne auf das Deck legen konnte, um sie zu Ende zu penetrieren, bis ich abspritzen konnte.

Roxanne war immer noch in meinen Armen, als ich sie mit dem Rücken neben dem Deck auf das Handtuch legte.

Ich stellte mich in die Missionarsstellung, damit Catherine zusehen konnte, wie mein Penis in Roxannes Vagina eindrang und rein und raus ging, wobei meine linke Hand nur wenige Zentimeter von ihrer Klitoris entfernt war.

Roxanne kam dem Orgasmus sehr nahe.

Dem Spaß eines Mädchens zuzuhören, war für mich Musik.

Also sagte ich zu Catherine:

Danke, Schatz, danke, dass du ein paar Handtücher reingelegt hast?

Es ist sehr nett von dir.

Oh?

Roxanne, ist deine Vagina so eng?

Ist deine Haut so weich?

Ist deine Haut so gebräunt?

Sind deine kleinen Brüste so schön?

Sind deine Brustwarzen so hart und erigiert?

Dein Gesicht ist so engelhaft und wunderschön!

Bist du ein Engel, der mir ihre Jungfräulichkeit schenkt!?

?Oh?

Oh?

äh?

Frank!

Wieso den?

Warum sollte ich all die Jahre warten müssen, um mit dir zu ficken?

Während diese Worte gesagt wurden, küsste ich wieder ihre Titten und Nippel, während ich sie weiter fickte.

?Oh?

Francy?

bist du sauber

Hatten Sie sexuelle Erkrankungen?

Ich hatte es noch nie, Schatz.

Nun, lade dein Sperma, lade dein Sperma in mich hinein!

Bitte??

Roxanne drehte ihren Kopf zur linken Seite und sagte dies zu Catherine:

„Ja, du bist ein nettes Mädchen, um diese Handtücher aufzuhängen, Catherine.

Ich hoffe, Ihr erstes Mal ist so hervorragend wie dieses.

Oh?

Ist es so schön bei dir zu sein?

deine Arme?

deine Muskeln.

Roxanne, was ist eine Geschlechtskrankheit?

„Das erzähle ich dir später, Catherine.

(Er atmete schwer)?

Catherine saß mit einem breiten Lächeln in einem langen Terrassenstuhl 5 Fuß von uns entfernt.

Sie legte sich auf den langen Stuhl und begann mit der linken Hand ihre Vulva und mit der rechten ihre Brustwarzen zu berühren.

Sie schloss ihre Augen und beschleunigte das Tempo der Berührung und ihre Brustwarzen wurden hart.

Dann fand sie heraus, wie man masturbiert, indem sie einen großen Finger in ihre Vagina einführte.

„Dad Francky, das Gefühl, mich zu berühren, ist irgendwie komisch.

Und es ist irgendwie seltsam.

Aber ich bin nicht schüchtern, und das gefällt mir.

Habe ich Spaß, wo hast du Spaß?

äh?

Ohm!?

Sei nicht schüchtern, Baby, mach es einfach zu Hause.

Heißt es?

Spaß.

Ist es natürlich und ist es normal?

(Ich schwitzte und atmete schwerer) Berühre dich weiter, es wird dir gefallen, Schatz.?

?Mein Gott?

Mein Gott?

(Roxanne kam zum Abspritzen) Bitte spritz in mich rein!?

»Oh mein lieber Gott?

Es ist so gut!

Ich komme!?

Ich habe eine Ladung Sperma in ihr ejakuliert.

Ein erster Schuss Sperma, dann ich und Roxanne, wir küssten uns ein paar Sekunden lang, als eine zweite Ladung Sperma kam.

Er öffnete seinen Mund, um mir zu zeigen, dass er es schlucken konnte.

Ich nahm meinen Schwanz aus ihrer Vagina.

Ein zweiter Strahl Sperma spritzte in ihren Mund, als mein erigierter Schwanz 7 Zoll von ihrem Mund entfernt war, und dann war der Rest des Spermas auf ihrer Brust ruiniert.

Währenddessen hörte Catherine auf zu masturbieren, stand von dem langen Stuhl auf und kam zu uns herüber.

Er lehnte sich zurück und leckte das meiste Sperma auf Roxannes Brust und Schultern.

Es schmeckt nicht schlecht.

(verzieht das Gesicht, nachdem sie Sperma geschluckt hat) Es ist so weiß wie Mamas Muttermilch, aber es ist keine Milch.?

Roxanne und ich lachten beide.

Als ich dich und Mom beim Liebesspiel erwischt habe, habe ich nicht bemerkt, dass Milch aus deinem Penis kommt.

Roxanne und ich lachten immer noch, und dann erklärte ich eine Kleinigkeit über Sperma und Milch.

»Katharina, Liebling, ist das nicht Milch, sondern Sperma oder Sperma?

Das ist also die berühmte Flüssigkeit für Jungen, um Babys in die Vagina eines Mädchens zu verwandeln.

Ja, du verstehst.

Sie erinnern sich noch, was ich vor 2 Jahren mit Schaltplänen und Diagrammen gesagt habe.

Ich bin stolz auf dich, Schatz.

Roxy, sie hat mich gefragt, wo die Kinder herkommen.

Also war ich ehrlich und habe ihr nicht als Entschuldigung die Babylandia-Theorie oder den FedEx-Lieferanten an der falschen Adresse erzählt.

Roxanne lachte etwa 20 Sekunden lang.

Währenddessen begann Catherine etwa 80 Sekunden lang an Roxannes Nippeln zu saugen, während sie sich mit dem Bauch gegen die Handtücher auf meiner rechten und Roxannes linken Seite legte.

Die Babysitterin erholte sich erregt und atmete wieder schneller.

Nein, es kommt keine Milch.

Roxanne und ich lachten wieder zusammen.

„Hey, Miss, machen Sie weiter Ihren Job.

Du machst es richtig, saug weiter an meinen Nippeln.

Catherine kam zurück und küsste mit ihren Lippen Roxannes Brustwarzen, was den Babysitter erneut sexuell erregte.

Mich hat diese Lesbenszene wieder erregt, dass mein Schwanz wieder erigiert und hart war, bereit, Roxanne zu ficken, aber mein Partner zeigte mir, dass sie ein bisschen müde war und eine sanfte Pause brauchte.

Dann masturbierte ich mit meiner linken Hand, während ich mit meiner rechten Hand eine sinnliche Massage auf Catherines Gesäß und Schenkeln begann.

Roxanne, auf ihrer Seite, streichelte Catherines Vulva mit ihrer linken Hand und masturbierte mit ihrer rechten Hand.

Dann zeigte sie mir, dass es gut für Catherine wäre, genauso berührt zu werden, wie Roxanne heute Abend berührt wurde, also berührte ich Catherine nur ein wenig, nur um zu sagen, dass ich sie berührte.

Ich musste sein Jungfernhäutchen schützen.

Ich sagte ihr auch, dass Catherine noch nicht einmal alt genug sei, um zum ersten Mal zu ficken, weil mein Schwanz zu groß für ein siebenjähriges Mädchen sei.

Genug Moral, mein Schwanz, es war an der Zeit, all das Sperma aufzuladen, das diese Mädchen provoziert hatten.

Ich sagte dies:

»Ah?

Mädchen, macht euch bereit, ich kann die ganze Spermaladung, die kommt, nicht festhalten.

Also mach dich bereit, geh auf die Knie.

Wo möchten Sie hinkommen?

(Roxanne ging wie Catherine auf die Knie)?

»Direkt in Ihren Mund, Sie beide, Sir!?

„Hör auf mit dem Wichsen und streichle unsere Köpfe, ihr beide.

Wir werden mit dem Masturbieren fertig, bis Sie uns verarschen.

»Ah?

mein Gott?

um Gottes Willen?

hier kommt die verdammte Ficksahne!?

Ich ejakulierte eine Menge Scheiße in Roxannes Mund, der an meinen Schwanz geklebt war, und dann reichte sie meinen Schwanz an Catherines Mund, der ebenfalls an meinen Schwanz geklebt war.

Ich goss auch eine Ladung Sperma in Catherines Mund.

Eine weitere Ladung Sperma stand kurz bevor.

Roxanne masturbierte mich mit ihrer rechten Hand und Catherine masturbierte mich mit ihrer linken Hand.

Roxanne war zu meiner Linken und Catherine war zu meiner Rechten und ich stand.

Die Mädchen sahen mir direkt in die Augen und lächelten.

Dann öffneten sie ihre Münder.

Diese Mädchen waren die schönsten Mädchen der Welt, weil alle Sterne am Himmel in ihren Augen waren.

Und eine große Ladung Sperma, größer als die erste, wurde in Roxannes Mund gegossen, und als ich ging, um eine Ladung Sperma in Catherines Mund zu verteilen, war letztere etwas größer und länger als die letzte oder die

die, die Roxanne absorbiert hat.

Dann war es Zeit zu schlucken, und sie taten es mit einem Lächeln.

Sie standen auf und beide Franzosen küssten mich, fingen für eine Minute mit Roxanne an und zeigten es Catherine.

Dann habe ich es mit Catherine gemacht, sie hat die Franzosen perfekt geküsst;

er lernte am besten.

„Es ist 3:00 Uhr morgens, ich hoffe wirklich, ich habe die Nachbarn nicht mit dem Schwanz belästigt, den wir bekommen haben, denn ich wäre in der verdammten Scheiße.

Sie würden mich hinter Gitter bringen und sie könnten mich hinter Gitter bringen für das, was ich getan habe.“

Mach dir keine Sorgen, Francky.

Catherine, die sexuellen Dinge, die wir heute Abend gemacht haben, niemand sollte außerhalb des Hauses ein Wort sagen, denn was auch immer für Spaß Sie und ich hatten, die Gesellschaft sieht das nicht so.

?Ich verstehe.

Sie haben einfach keinen Spaß in ihrem Leben, also wollen sie anderen den Spaß nehmen.

Wie Papa Francky in seiner letzten One-Man-Show sagte: „Nimm ein Leben, Verlierer, bevor du meins zerbrichst.“

Sie sind Verlierer.?

?Das ist meine Freundin.?

„Dad Francky, deine Aufregung wird die Nachbarn nicht wecken, weil die Tremblays nach South Carolina gegangen sind, die Leblancs nach New Brunswick gegangen sind, die Gagnons nach Quebec City gegangen sind, um deine Show zu sehen, und sie werden nicht vor Samstag zurück sein.

und die Boswells wohnen hinter dem Haus und werden nie von einer Polizeisirene geweckt.

Also mach dir keine Sorgen, Dad, wir werden es geheim halten.

„Danke, Liebling, gib mir eine Pause.“

„Komm schon, Franck, wir werden alle müde.

Ich bleibe zu Hause, bis Gabrielle mittags ankommt.

Lass uns schlafen gehen.?

Wir nahmen Handtücher, um sicherzustellen, dass wir trocken ins Haus kamen, und wir gingen alle zu meinem Bett, um schlafen zu gehen.

Wir schliefen alle nackt zusammen, mit Catherine hinter uns.

Um 10:00 Uhr musste ich aufstehen, Genevieves Windeln wechseln und die Babys frühstücken.

Nachdem wir sie gefrühstückt hatten, stritten Catherine und ich uns ein bisschen, bevor sie nackt in den Keller ging, um sich ein paar Zeichentrickfilme über Teletoon anzusehen.

Die Temperatur betrug 116 Grad Fahrenheit.

Es war verdammt heiß, also schaltete ich die Klimaanlage ein.

Ich ging nach oben, um zu sehen, wie es Roxanne ging.

Sie wachte alleine auf und bat mich, sie noch einmal zu ficken.

Diesmal wollte ich es nicht riskieren;

Ich nahm einige Kondome, die ich in der Schublade hatte.

Ich wollte Roxanne nicht schwängern.

Also haben wir es zweimal gemacht;

Ich brauchte zwei Kondome, die ich dann in den Schlafzimmermüll warf.

Wir haben mit mehreren Positionen wie Kavallerie und Hündchen experimentiert.

Dann umarmten wir uns und duschten zusammen.

Ob Sie es glauben oder nicht, wir haben es ein drittes Mal gemacht, diesmal unter der Dusche.

Anstatt ein Kondom zu haben, habe ich sie in den Arsch gefickt und ihr in den Mund gespritzt.

Wir trockneten uns gerade mit Handtüchern ab, als jemand an die Tür klopfte.

Wir suchten in meinem Schlafzimmerschrank nach einem Bademantel, als Catherine mein Sommerkleid angezogen hatte, weil sie noch vor einem Moment völlig nackt die Tür geöffnet hätte.

Sie öffnete die Tür, es war Gabrielle um 12:02.

Ich erinnerte mich an das, was ich unten gesehen hatte;

ein wunderschönes Mädchen mit langen, lockigen braunen Haaren, braunen Augen, 5–8, 36C Brüsten und einem Gewicht von 120 Pfund, gekleidet in ein schwarzes Tanktop, insbesondere ein ärmelloses Shirt mit Spaghettiträgern, mit tiefem Ausschnitt.

Ich konnte ihren Bauchnabel sehen, dank des Tanktops, das sehr kurz war, und wegen der tief sitzenden Shorts, die sie trug.

Er betrat mit einer Sporttasche das Haus ins Wohnzimmer.

„Du musst Catherine sein, richtig?“

„Und du musst Gabrielle sein, richtig?“

?Ja bin ich.

Du siehst hübsch aus in deinem Sommerkleid.?

?Vielen Dank.?

Roxanne und ich gingen die Treppe hinunter, um den Bademantel zu holen.

Roxanne küsste Gabrielle und umarmte sie, als ihre Robe vom Hals bis 5 Zoll unter dem Nabel weit geöffnet war.

So konnten wir sie leicht in den Seitenbrüsten sehen.

Als Gabrielle ihre Sporttasche abstellte, beugte sie sich vor und ich sah ihr Dekolleté mit ihrem Gepäckträger total.

Sie hatte keinen BH oder Bikini unter ihrem Tanktop, verdammt, ihre Brüste waren fest.

?Damit wir uns kennen, möchten Sie uns besuchen??

?Ja sicher.

Danke, Mr. Sysco, ich meine, Sie haben mir gesagt, ich soll Sie Franck oder Francky nennen.

„Ich bin nur 7 Jahre älter als du, nenn mich Franck oder Francky.

?Okay, Francky?

„Übrigens tut es mir leid, Sie in diesem Bademantel zu empfangen.

Roxanne kann mir nicht leid tun;

kennst du sie viel mehr als ich?

Francky, das ist nicht das erste Mal, dass du eine Möglichkeit verpasst hast, einen Bademantel zu tragen.

Wir lachten alle.

„Das letzte Mal, als ich Sie interviewt habe, war es in einem Restaurant.

Also, möchten Sie besuchen ??

?Ja sicher.?

Wenn Sie eintreten, haben Sie auf der linken Seite das Wohnzimmer.

Auf 20 Fuß haben Sie die Küche und zu Ihrer Rechten mein Büro, das sich im Vorgarten befindet, und das Fitnessstudio, das sich neben dem Hof ​​befindet.

Im Untergeschoss haben Sie ein weiteres Wohnzimmer, Genevieves Schlafzimmer und Catherines Schlafzimmer.

Und oben hast du mein Schlafzimmer mit einem Badezimmer.

Ach ja, es gibt ein Badezimmer auf jeder Etage.

Wir gingen nach oben, um ihr zu zeigen, was ihr Schlafzimmer sein würde, während ich abwesend sein könnte, anstatt das Kutschenbett im Wohnzimmer zu nehmen.

Dann war der Umschlag der Intimität von Roxanne und mir weit geöffnet:

»Verzeihen Sie bitte meine Neugier, aber ich glaube, es hat Ihnen heute Morgen gefallen.

(Er zeigte auf die Kondomschachtel auf dem Nachttisch) Und hier ist der Beweis!

(Er zeigte mit einem Lächeln auf die Kondome im Müll)?

Ich sagte:

Ja, die Kondome wurden geöffnet.

Dann ging Gabrielle vor:

?

Ganz ehrlich, oben riecht es nach Sex.?

Roxanne begann:

Ich werde ehrlich zu Ihnen sein.

Hmmm ??

Hast du es zum ersten Mal gemacht?

Mit ihm?

Ich bin so stolz auf dich.

Nicht schade!?

„Ich habe es zum ersten Mal gemacht, letzte Nacht, auf der Poolterrasse, mit?

mein lieber Francky (ich war schüchtern) ??

Roxy, Francky, seid nicht schüchtern.

Ihr beide verdient einander.

Du bist schön und sexy.

?Danke, gut.

Und um unsere Geschichte zu beenden, Franck und ich hatten heute Morgen zweimal Sex in diesem Bett und einmal unter der Dusche.

Bist du deshalb immer noch nass, Roxy?

Ist Franck an allem schuld?

(Wir lachten alle)?

Ich habe dieses Thema abgeschlossen:

Also, ich hoffe, Sie verurteilen keinen von uns.

„Nein, ich urteile nicht über Liebe, Sexualität und Vergnügen.

Ich urteile über Hass, Enthaltsamkeit und Keuschheit, die mit Parteien kollidieren.

„Gabriele, darf ich dich Gabi nennen?“

Ja, Francky.

? Ich mag dich jetzt schon.

Ich auch, mag ich dich?

„Also, Gabi, hast du all deine Sachen?“

Ja, Badeanzug, Taschenlampen, Insektenmoosöl, Filme, Sudoku-Magazin, Sonnencreme.

• Sie können mit den Kindern schwimmen, schauen Sie ihnen einfach zu.

Sie können sich auch sonnen;

Die Zedernhecken sind zu hoch, als dass die Nachbarn sie in meinem Garten erschnüffeln könnten, und sie haben sich alle auf eine Reise begeben.

Die Mädels machen es seit Montag.

Öffnen Sie die Tür nicht für Freunde, nicht einmal für meine, für Fremde, nur für Ihre Verwandten oder für Roxanne.

Stellen Sie sicher, dass Sie alle Lebensmittel im Kühlschrank haben, die Sie brauchen, und respektieren Sie die Schlafenszeit für Babys.

Wenn es irgendein Problem gibt, rufen Sie mich auf meinem Handy oder dem Handy meiner Assistentin an.

Die Nummern stehen auf dem Kühlschrank.

Manchmal vermisst Catherine ihre Mutter immer noch, seit sie vor 20 Monaten gestorben ist.

Also muss sie mit mir in meinem Bett schlafen, und vielleicht würde sie dich bitten, mit ihr zu schlafen.

Ich gehe in 10 Minuten und bin heute Abend gegen eins zu Hause.

Die Klimaanlage geht nicht unter 91 Grad Fahrenheit, ich werde es überprüfen.

»Mein Onkel repariert die Klimaanlagen, ich könnte ihn anrufen, wenn Sie möchten.

?Wirklich?

Weil ich keine Zeit habe, einen Handwerker zu rufen.

»Könnte ich ihn heute oder morgen anrufen, wenn Sie möchten?

„Danke, Gabi, morgen wäre es besser.

Zumindest ist es drinnen nicht nass, es ist nur heiß.

Und heute muss ich 2 Shows vorbereiten, aber morgen nur eine.

Morgen habe ich also mehr Zeit für Reparaturen.

Ich zog mich an und wollte gerade gehen, als ich meinen Koffer nahm.

Ich habe meine Mädchen umarmt, ich habe Roxanne auf französische Art geküsst und ich habe Gabrielle mit einer gewissen Intimität umarmt, weil wir alle intim werden.

Ich hielt ihre Hüften mit meinen Händen auf ihrer blassen, weichen Haut, während ihre großen blassen Titten in ihrem Tanktop unter meinem Gesicht waren.

„Francky, ich glaube, ich mache dich an.

Ich habe mich geirrt?

(Sagte es mit einem Lächeln)?

Mit diesen braunen Augen, diesem Engelsgesicht, diesen kecken Brüsten, diesem nackten Nabel an deinem sexy Bauch, dieser weichen Haut, diesem Engel neben mir mit ihrer nackten Haut vom Hals bis zum Bauch unter einem meiner Bademäntel, ich

Ich knabbere gerade.?

»Bist du gerade im Arsch?

Nun, lass uns nach oben gehen.

Wir gingen nach oben, ich, Roxanne und Gabrielle, vor allem in mein Schlafzimmer, mit ihrer Sporttasche, in der sie all ihre Sachen fürs Wochenende trug.

Gabrielle schloss die Dreivierteltür und zog dann langsam Roxannes Robe aus, sodass ihr Schritt und ihre Vulva vor ihren Brüsten nackt waren.

Roxanne öffnete langsam ihren Bademantel, sodass ihre Brustwarzen hart wurden, als sie den Bademantel vollständig auszog und sich auf den Schlafzimmerstuhl setzte.

Mein Schwanz war knochenlos.

Später fingen Gabrielle und Roxanne an, sich gegenseitig zu streicheln, während sie mich ansahen;

Sie nahmen sich gegenseitig die Brüste.

Gabrielles Brüste wurden von Roxannes Händen durch ihr Tanktop gepackt;

Roxannes Titten wurden von Gabrielles Händen gepackt, als sie ihre Nippel leckte und saugte.

Mein Schwanz tat in meiner Cargohose weh.

Sie beendeten ihre Umarmung und gaben sich einen Zungenkuss.

Roxanne war völlig nackt, als Gabrielle einen Fuß vor mir war;

Er zog sein ärmelloses Hemd mit dünnen Trägern und tiefem Ausschnitt hoch und zog es aus.

Ihre Brüste waren nackt;

Ihre Brustwarzen waren hart und zeigten nach oben.

Sie ähnelte dem russischen Model Emily Bloom in Gesicht, Körper, Brust und Haut.

Er legte das Tanktop auf den Schlafzimmerstuhl.

Dann kam sie in meine Arme und French küsste mich für eine lange Minute.

Ich hob ihren Körper an, indem ich ihr Gesäß hielt, während ihre schlanken Arme um meine Schultern lagen.

Dann küsste ich ihren Hals, ihre Schultern und saugte an ihren Brustwarzen.

Roxanne fing an, Gabrielle Tricks zu geben, um sicherzustellen, dass wir guten Sex haben konnten:

Gabi, lehn dich zurück, damit Francky an deinen Brüsten saugen und küssen kann.

Francky, küss sie von Mund bis Nabel.

Ich setze mich neben dich aufs Bett und fingere mich.

Gabrielles Low-Rise-Shorts waren nur 6 Zoll lang, sodass es einfach war, ihr Gesäß und ihre Oberschenkel gleichzeitig zu greifen.

Ich küsste gerade Gabrielles Bauch, als Roxanne meine Cargohose auszog und sie auf den Boden legte.

Mein Schwanz war 7 oder 8 Zoll lang und war massiv erigiert.

Gabrielle, die schwer atmete, sagte:

?

Legte mich nieder.

Roxy und ich, wir werden einen Fick haben, den du nicht vergisst, auch wenn es mein erster ist.

Sich fertig machen.?

Gabrielle und Roxanne waren auf den Knien.

Gabrielle war zu meiner Linken und Roxanne zu meiner Rechten;

beide packten meinen Schwanz mit beiden Händen, während sie meinen drüsigen Penis küssten, zog ich mein Hemd mit 6 Knöpfen aus und legte es auf meinen Schlafzimmerstuhl.

„Mädchen, es ist so verdammt gut, und selbst wenn ich zu spät zur Arbeit komme, will ich euch beide ficken.“

Gabrielle und Roxanne hatten angefangen, mir Blowjobs zu geben, und dann sagte Gabrielle diese Worte:

Willst du mich ficken?

Fick mich, ich gehöre dir und ich bin Jungfrau.

(meinen Schwanz an Roxannes Mund reichen)?

„Ihr Mädels wart gestern schon Jungfrauen.

Wie könntest du heute so gut lutschen wie zwei Pornostars??

Rossana antwortete darauf:

?

Nun, unser Tag kommt!

(meinen Schwanz an Gabrielles Mund geben)?

„Oh, hmmm, das ist verdammt geil für einen Blowjob!

Es ist verdammt geil, von zwei Engeln angesaugt zu werden.

Francky, kann ich dich titfucken, wie deinen Schwanz zwischen meine Brüste stecken?

„Ja, Gabi, ich will deine Möpse ficken.

Gabi, wenn du Franckys Schwanz zwischen deine Titten steckst, nehme ich den Knopf und den Reißverschluss deiner Low-Rise-Shorts ab, lege sie dann auf den Boden und masturbiere.

(Gabrielle sagte ja mit einem Kopfzeichen)?

Als ich anfing, Gabrielles Brüste zum Masturbieren zu bringen, sah ich im letzten Viertel der offenen Tür einen Schatten hinter die Wand gleiten;

es war Catherine, die ihr Sommerkleid hochzog, um ihre Vulva zu streicheln, sie wurde sexuell erregt.

Ich konnte sehen, wie sie ihre Augen schloss und ihren Mund öffnete, um länger zu atmen.

Ihr Sommerkleid war orange und endete 6 Zoll höher als ihre Knie.

Dann zog sie ihr Sommerkleid ganz hoch und zog es aus, um es auf den Schlafzimmerstuhl zu legen, sie war endlich nackt.

Als Catherine auf uns zukam, öffnete Roxanne den Reißverschluss von Gabrielle’s Low-Rise-Shorts und masturbierte sie mit der rechten Hand, während sie mit der linken Hand masturbierte.

Mein Schwanz war richtig hart zwischen Gabrielles Titten.

Die Brustwarzen meiner zweiten Babysitterin wurden richtig hart und ihre Shorts baumelten.

Wie Roxannes Vulva hat Gabrielles Vulva keine Schamhaare.

Die beiden Babysitter schenkten meiner lieben Catherine ein Lächeln, genossen ihre Anwesenheit und erkannten, dass es ihre Initiative war, nach Sexualität zu fragen.

Catherine, 2 Fuß von mir entfernt, fing an, ihre kleinen Brustwarzen zu berühren und mit ihren Fingern runde Kreise zu machen.

Roxanne und Gabrielle waren sexuell erregt und atmeten schwerer und schneller;

Sie hatten ein paar Finger in der Vagina stecken.

Sie wurden nass.

Was kann ich sonst noch sagen?

Nur dass mein Schwanz entbeint wurde, wie ich es noch nie zuvor mit diesem großen Schwanz getan hatte.

Dann hatten die Mädchen aufgehört, mit den Brüsten zu arbeiten.

Sie kehrten zum Blowjob zurück.

Gabrielle bat Catherine, auf die Knie zu gehen und sich neben sie zu stellen.

Catherine war zu meiner Linken, Gabrielle war in der Mitte und Roxanne war zu meiner Rechten;

alle packten meinen Schwanz mit ihren Händen, während sie meinen Drüsenpenis küssten.

Dieser Blowjob war anders, alle hatten eine Hand an meinem Penis, während sie sich mit der anderen Hand berührten.

Sie schlossen alle ihre Augen und atmeten schneller.

Gabrielle stand für einen Moment auf und zog ihre Shorts aus, dann legte sie sich wieder auf die Knie.

Roxanne masturbierte mich mit ihrer linken Hand und masturbierte mit ihrer rechten Hand, während Gabrielle mich mit ihrer rechten masturbierte und mit ihrer linken Hand masturbierte und Catherine mich mit ihrer rechten masturbierte und mit ihrer linken Hand masturbierte.

Sie waren alle sehr aufgeregt.

Ihre Köpfe lagen nebeneinander.

Roxanne blies meinen ganzen Schwanz für eine Minute in ihren Mund, bevor sie meinen Schwanz in Gabrielle’s Mund führte, um ihn so tief wie möglich zu blasen.

Gabrielle saugte zwei Minuten lang an meinem Penis, während die anderen Mädchen meine Eier küssten.

Dann gab er Catherine meinen Schwanz, damit sie meinen Drüsenpenis in ihren Mund stecken konnte:

Kannst du den größten Teil von Francks Schwanz in deinen Mund stecken, auch wenn er kleiner ist als meiner?

Katharina antwortete:

»Ja, ich kann und ich will es.

Catherine blies 3 Zoll meines Schwanzes in ihren engen Mund, ich zwang sie nicht, tiefer zu gehen, obwohl sie ihr Bestes gab.

Es war ein gutes Gefühl, von seiner schönen Freundin angesaugt zu werden.

Um sie zu ermutigen, berührte ich ihre entzückenden kleinen Brustwarzen und massierte ihre winzigen Arme, die von einer anfänglichen Bräune bedeckt waren.

»Catherine, vielen Dank, danke für die Gefühle, die du mir gegeben hast.

„Es ist mir ein Vergnügen, Papa Francky.

Ich liebe dich so sehr.?

Oh, hmmm, Catherine, dieser Blowjob ist so wunderbar.

Wenn du älter bist, werde ich dir deine Jungfräulichkeit nehmen.

Versprich es mir, Papa Francky?

Versprich mir, dass du mir meine Jungfräulichkeit nimmst??

„Ja, Liebling, wenn deine Vagina groß genug ist, um meine Grenze einzuführen, werde ich dir deine Jungfräulichkeit nehmen.“

„Hmmm, (Catherine hat immer noch an meinem Schwanz gelutscht), wirst du heute wenigstens dein Limit mit mir, Gabi und Roxy teilen?

Willst du auch meine Genitalien streicheln und meine flache gebräunte Brust und meine kleinen Nippel küssen??

? Natürlich werde ich.

Ich werde dich wie eine Dame behandeln und auch wie ein Mädchen, ein junges und sexy braungebranntes Mädchen, das von mir entjungfert wird.

Hmmm, Schatz, deine Lippen sind so süß.

Deine Hand auf deinem Penis, deine Hand auf deiner Vulva, deine gebräunten Schultern, du, die mich mit deinen blauen Augen anschaut, während du mich lutschst?

Scheiße, ist das so gut!?

Roxanne und Gabrielle masturbierten immer noch, als sie Catherines Rücken küssten.

Sie sagte ihnen:

Wer will Francks Schwanz nehmen?

Ich brauche eine Pause für meinen Mund und meine Hände.?

Catherine gab meinen Schwanz zum ersten Mal an Roxanne, bevor sie ihn an Gabrielle weitergab.

Catherine lag in meinen Armen und wartete darauf, umarmt und geküsst zu werden.

Ich hob ihren Körper an, indem ich ihre Pobacken mit einer Hand hielt, während ihre mageren Arme um meine Schultern lagen.

Dann küsste ich ihren Hals, ihre Schultern und saugte an ihren Brustwarzen.

„Dad Francky, magst du meine flache Brust?

Meine Brüste wachsen noch nicht, aber meine Brustwarzen sind 25 Cent groß und erigiert.

Aber ich liebe es, wenn du meinen braungebrannten Körper küsst und meine Schenkel streichelst.

Willst du mich wieder küssen, während die Babysitter deinen schönen Schwanz weiter lutschen, Papa Francky?

Catherine und ich küssten uns erneut zwei lange Minuten lang, während ich mit meiner linken Hand ihr Gesäß und ihre Schenkel hielt und mit meiner rechten Hand ihren Bauchnabel und Bauch streichelte.

Währenddessen lutschten Gabrielle und Roxanne immer noch meinen 8-Zoll-Schwanz, während sie sich gleichzeitig berührten.

Sie bereiteten sich beide darauf vor, penetriert zu werden, nur als sie sie schwer atmen hörten.

„Papa Francky, ich glaube, Gabi ist bereit, dir ihre Jungfräulichkeit zu schenken.

Willst du Gabi ficken??

„Ja, Catherine, ich werde Gabi ficken.“

Gabrielle sagte diese Worte:

Ist meine Zeit gekommen?

Deine Zeit ist gekommen.

Ich legte Catherine auf den Boden, nachdem ich ihre kleinen Brustwarzen zurück geküsst hatte.

Ihre weiche Haut war so süß zu mir.

Und dann hob ich Gabrielle in meine Arme und hielt ihre Vulva über meinen Penis.

Ihre Schenkel waren in meinen Armen und ich drang schließlich mit meinem Penis in sie ein, während ich ihre schönen Nippel küsste.

Ihre Jungfräulichkeit war vorbei:

Oh, Francky, oh Mann, komm schon, Gott!

Wie konntest du?

Ich liebe dich, oh, fick mich, ich bin ganz deins, fick mich!?

Gabrielles Brüste waren etwas größer;

selbst ihre Brustwarzen waren schon hart.

Er schwitzte sehr, wie Roxanne und Catherine, die sich berührten.

Mein Schwanz ging in und aus ihrer engen Vagina;

ein gutes kommen und gehen?

wurde der Ankunft.

Ihre Haut war so weich, wie die von Catherine und Roxanne.

Ich küsste wieder Gabrielles Brüste, als sie wirklich heftiger atmete.

Inzwischen küssten und leckten Roxanne und Catherine ihre Brüste und Brustwarzen.

Es war eine goldene Lesbenszene.

»Oh, Francky, es ist so gut!

Sex ist so gut, fick mich und fick mich hart.

Pack meinen Arsch, küss meine Brüste.?

?Oh?

Gabi, ist deine Vagina so eng?

Ist deine Haut so weich?

sind deine brüste so schön?

Sind deine Brustwarzen so hart und erigiert?

Dein Gesicht ist so engelhaft und wunderschön!

Bist du ein Engel, der mir ihre Jungfräulichkeit schenkt!?

„Ohm Francky, ich will ficken, hmmm, mich härter ficken, ist es mir egal, hinter Roxanne her zu sein?“

Ich habe es unterbrochen:

„Mädels, oh mein Gott, das ist so verdammt gut!

Mädels, ich bin in euch alle verliebt.

Du bist so sexuell offen, dass ich dich liebe.

Warum gründen wir nicht einen Harem mit euch Mädchen?

Würdest du zustimmen, ein Paar mit mir zu sein?

Rossana antwortete:

»Catherine, es ist so schön, wenn du mir einen Finger erzählst.

Oh, oh mein Gott!

Gabi, du siehst nicht vor mir hin, wenn du Francky fickst.

Du bist bei mir, und ich bin bei dir;

Lass uns ein Quartett mit Francky und Catherine haben, das wird großartig.

Catherine, du leckst meine Nippel so toll, möchtest du mit uns gepaart werden??

Katharina antwortete:

Ein Quartett mit Roxy, Gabi und Daddy Francky sein?

Sicher, es wird großartig sein?

Und Genf ??

Darauf habe ich geantwortet:

„Seine Zeit wird in den nächsten Jahren kommen.“

Dann begann Gabrielle mit einem weiteren Zungenkuss, während wir noch miteinander fickten, weil wir sehr schwitzten.

Meine Hinterbacken waren von seinen Knien umgeben, während meine Schultern von seinen mageren Armen umgeben waren.

Ihre Brustwarzen waren immer noch aufgerichtet, aufrecht genug, um den Schweiß von beiden Seiten ihrer Brustwarzen zu schneiden.

Ich leckte sie zurück;

es war zu verdammt gut.

Ich fand heraus, dass wir jetzt für Sperma geschlossen waren.

Roxanne begann:

Gabi, Francky ist sauber;

hatte noch nie eine verdammte sexuelle Krankheit.?

Also, Francky?

Komm in mich!

Sei nicht schüchtern!?

„Ich komme gleich, Gabi, ich komme gleich, Schatz!?

?Oh?

fick mich hart Francky fick mich hart !?

?Hier kommt das Sperma!?

?Ohm?

Gott?

Hurensohn!?

Endlich ejakulierte ich eine große Ladung Sperma in Gabrielles enge Vagina.

„Hmmm, all das Sperma in mir.

Ich liebe dich so sehr.

Danke für diesen Orgasmus.?

In der Zwischenzeit waren Roxanne und Catherine damit fertig, ihre engen Vaginas zu berühren, die so verdammt nass wurden.

Roxanne berührte Catherine gerade fertig, als sie sich neben den Boden legte.

Und dann beendete Catherine die Berührung von Roxanne, indem sie langsam ihren schönen Nabel und ihren gebräunten Bauch küsste und leckte.

»Catherine, du bist so böse.

Oh, mein lieber Gott, du bist so kostbar und so süß.

Du fickst mich wirklich gut, Schatz.

Mit der Bräune, die Sie bereits haben, werden die Jungs mit sich selbst spielen, und ich hoffe, dass diese Jungs aus ihrem Schwanz herauskommen, weil Sie so schön sind.

Francky wird sich geehrt fühlen, dir deine Jungfräulichkeit zu nehmen.

Ich stellte Gabrielle auf ihre Füße.

Dann legte sie ihren Kopf und ihr engelsgleiches Gesicht nahe an meine Brust.

Sie zitterte von dem Orgasmus, den sie gerade vor zwei Minuten hatte.

Schließlich verlor sie ihre Jungfräulichkeit in meinen Armen.

Zwei minderjährige 16-jährige Mädchen haben in weniger als 24 Stunden ihre Jungfräulichkeit an meinen 23-jährigen Schwanz verloren.

Es war erstaunlich, und es war sogar noch erstaunlicher, als Roxanne Catherine eine Schultermassage gab, während Catherine sanft an Roxannes kleinen Nippeln saugte.

Und dann legte sich Catherine schweißgebadet auf Roxannes Körper.

Auf unserer Seite hatten Gabrielle und ich einen weiteren langen und sinnlichen Zungenkuss, gleichzeitig gab ich ihr eine Massage auf ihren Oberschenkeln und ihrem Gesäß, bevor ich ihre großen, sanften Brüste ergriff, um sie zu küssen und zu lecken.

Wir standen alle auf und gingen ins Badezimmer neben meinem Schlafzimmer, wo wir duschten.

Es war auch großartig zu sehen, wie die beiden Babysitter meine Titten und Genitalien mit Seife wuschen, während Catherine meinen Penis wusch, indem sie mich mit ihren winzigen Händen masturbierte.

Er säuberte auch meine Harnröhre, um sicherzustellen, dass kein Reststück Sperma oder Sperma in mir war.

Catherine hatte die Bräune des ungarischen Models Eva Shine, denn heute ist sie noch brauner;

heute sieht sie vielleicht aus wie das tschechische Model Caprice.

Er wichste und begann mit einer weiteren Erektion.

Meine Erektion war diesmal 7 Zoll lang.

Gabrielle lutschte an Roxannes Nippeln, während sie ihre Titten nahm.

Sie lachten mehr, als dass sie aufgeregt waren, aber Catherine meinerseits erregte mich wieder einmal.

So haben sie sich amüsiert.

Mein Schwanz war nah an Catherines gebräunter Brust, als ich erneut ejakulieren wollte, aber dieses Mal direkt auf ihre flache Brust.

Verdammt, meine Stieftochter war so schön mit ihren blauen Augen und schwarzen Haaren, wie ihre Mutter.

Er hatte das gleiche Lächeln, die gleiche Rücksicht, als er meinen Penis masturbierte, indem er seinen Kopf auf meinen Schwanz legte, bevor er seinen Kopf nach hinten hob, um mir direkt in die Augen zu sehen.

Sie war klein, und sie war auch dünn.

All die Seife und das Shampoo glitten über ihre weiche Haut, wie es die Babysitter taten, weil es auf ihrer Haut war.

Ich konnte die Shampooblasen und das Blubbern in Catherines Nabel nicht unterscheiden.

Aber verdammt, ihr Bauch, ihre flache Brust, ihre erigierten kleinen Nippel, ihre Schultern, ihre gebräunte Haut, ihr engelsgleiches Gesicht mit ihren verdammt schönen blauen Augen, mit allem, ich konnte mein Sperma einfach nicht halten und ich ejakulierte auf sie

schöne flache Brust.

Ich verteile eine Ladung Sperma direkt auf ihren Brüsten.

Dann floss das Wasser aus der Dusche über ihren ganzen Körper und ihre Brust war mit meinem Sperma bedeckt.

Währenddessen wischten Roxanne und Gabrielle das ganze Shampoo und die Seifenblasen über ihre Haut.

Wir beendeten unsere Dusche und dann holten wir uns ein paar Handtücher, um uns abzutrocknen, kurz bevor ich gehen musste, da ich zu spät kam, um zwei Shows an diesem Tag vorzubereiten.

Ein paar Minuten später war ich bereit zu gehen.

Ich trug alle meine Klamotten: Cargohosen und ein weißes T-Shirt, draußen war die Temperatur 118 Grad Fahrenheit.

Ich küsste sie alle auf den Mund, und als ich das Haus verließ, gingen sie zum Pooldeck, um sich oben ohne und nackt zu sonnen, indem sie einfach ihre Handtücher und ihren Bademantel auszogen.

Die Mädchen trugen etwas hawaiianische Tropic-Lotion auf ihre Brüste, Schultern, Rücken und Bäuche auf, nachdem sie sich ein paar Flaschen Wasser geholt hatten.

Ich bin in meinen Volkswagen Passat gestiegen und habe Musik angemacht;

„Wie lange ist es jetzt?“, von „The Smiths“, „Rain Will Fall“, „I Mother Earth“, „Fallen“, von Sara McLachlan, „White Flag“, von Dido und „Ice Cream“, von Sara McLachlan.

Es war sehr entspannend, als ich das Saint-Denis-Theater in Montreal besuchte.

Es war einer der heißesten Tage des Sommers, und es war nur zwei Tage vor dem Canada Day, der auf den 1. Juli fällt.

Auf dem Weg nach Montreal zündete ich mir eine Zigarette von Benson & Hedges an, während ich auf die Uhrzeit schaute;

es war 13:50.

Ich sollte um 13:30 Uhr dort sein, also rief ich meine Assistentin Melissa an, um ihr zu sagen, dass ich ein wenig zu spät kommen würde, aber es war einfach so, dass an diesem Tag alle zu spät kamen.

Also war ich so weniger gestresst und habe meine Geschwindigkeit auf der Autobahn zwischen 70 und 75 Meilen pro Stunde gehalten.

Es war ein kleiner Donnerstagnachmittag, wegen der Hitze kein Verkehr.

Übrigens, es war zwei Stunden bis zur Hauptverkehrszeit.

Als ich mich der Innenstadt von Montreal näherte, hatte ich Visionen von meiner Stieftochter Catherine, die sich frontal nackt machte und oben ohne ein Sonnenbad nahm, und meine Stieftochter Genevieve war sicher im Babypark in der Küche.

Ich hatte Visionen von Mädchen, die sich die Hände tauschten, um sich gegenseitig etwas Sonnencreme auf den Hintern zu geben.

Ich hatte auch Visionen von Mädchen, die Hände tauschten, um hawaiianische Tropic-Lotion um ihre Brustwarzen zu legen, was sie viel geschwollener gemacht hätte.

Ich konnte nicht glauben, dass ich ein Quartett mit drei wunderschönen Engeln gründete, einen Harem mit drei minderjährigen Mädchen, die um meinen Hals waren, während zwei von ihnen mir ihre Jungfräulichkeit gaben, in weniger als?

zwölf Stunden!

Ich habe Roxanne entjungfert und es war kurz vor 3:00 Uhr;

Ich habe Gabrielle entjungfert und die Zeit ist gerade um 13 Uhr vergangen.

Es ist erstaunlich zu sehen, dass auch sie mir bereits ihre Liebe erklärt haben, sogar Catherine, die 7 Jahre alt, aber hübsch wie ein Engel ist.

Wenige Minuten später kam ich auf dem Parkplatz im Innenhof des Saint-Denis-Theaters an, und dann legte ich meine Parkvignette an.

Ich trat durch die Backstage-Tür ein und ging dann in den dritten Stock, wo sich meine Backstage-Garderobe befand.

Ein paar andere komische Komiker und Persönlichkeiten kamen in den nächsten Minuten nach mir.

Melissa, meine 18-jährige Assistentin, war da und bereitete meine Drehbücher für die beiden heutigen Shows vor;

die hatten wir um 17 Uhr und die um 21 Uhr.

Melissa war damals 18;

Sie wurde im November 1987 geboren und beendete ihren einjährigen College-Kurs im Showbusiness, als ich sie im April 2006 anstellte. Sie hatte langes rotes Haar, grüne Augen, Brüste 5 – 10, 34 ° C und wog 125 Pfund bei etwas blasser Haut

.

Ich verdiente dieses Jahr über 147.000 US-Dollar und mein Produktionsteam gab ihr ein Einkommen von 49.000 US-Dollar pro Jahr.

Sie war die jüngste Assistentin, die ich je hatte, und sie war auch die beste, die ich nie hätte haben können;

Sie war die professionellste und produktivste Assistentin, mit der ich je gearbeitet habe.

Ihr Name ist Melissa Parsons und sie arbeitet noch heute für mich.

Dieses Weibchen bleibt also präsent;

war bei den meisten Interviews anwesend, fehlte aber, um Roxanne und Gabrielle zu treffen.

Er war da, um mir bei meiner ersten Kanada-Tour zu helfen, und im Sommer würde er mit mir und dem gesamten Produktionsteam durch das Land reisen.

Sie war so verdammt gut und einsatzbereit, dass ich beschloss, meinem Produzenten zu sagen, dass er ihr Einkommen für das folgende Jahr auf 56.000 Dollar erhöhen sollte;

meine wäre für 2007 auf 167.000 Dollar angehoben worden.

Unsere zweite und dritte Nacht in Quebec City, Montag- und Dienstagabend, verbrachten wir den Abend an der Bar im Loews Concorde, einem großen Hotel in der Innenstadt von Quebec City.

Ich war mit dem größten Teil meines Produktionsteams zusammen, und es war zwischen 23:30 Uhr und Mitternacht, als Melissa und ich nach ein paar Drinks beschlossen, einen Spaziergang zu machen und die Plains of Abraham und den Battlefields Park zu erkunden.

Ich hatte keine Benson & Hedges-Zigarette mehr, also schenkte er mir eine seiner Old Port-Zigarren.

Wir machten einen Spaziergang über die Ebenen, die in der Nähe von Downtown und dem Sankt-Lorenz-Strom lagen, und dann begann sie, über das Ende ihrer Beziehung mit ihrem Freund Matthew zu sprechen.

Sie war fast ein Jahr mit ihm zusammen und die Beziehung lief nicht sehr gut.

Weiter zu Teil 2

Hinzufügt von:
Datum: April 18, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.