Mmd R18 Sirius Hold Dance 1240


Late Evening Run Teil I (überarbeitet)
Officer Lori Hunt hatte gerade eine lange Schicht in einer kleinen Stadt im Mittleren Westen hinter sich, in der wenig Wichtiges passierte und jeder Ihren Namen oder zumindest Ihr Gesicht kannte. Es war ein warmer Juniabend, kurz nach Sonnenuntergang. Er war angespannt und wollte sich entspannen, also dachte er, er könnte ab morgen laufen gehen, um seine einwöchige Pause zu feiern, dann ein langes Bad nehmen und sogar alleine einschlafen. Während sie sich umzog, schaltete sie das Radio ein, um etwas Land zu hören, aber stattdessen wurde eine Gebetswache für ein College-Mädchen angekündigt, dessen Auto an einer Raststätte am State Highway abgestellt worden war. Der Bericht stellte außerdem fest, dass es zwei Monate später keine Hinweise in dem Fall gab. Er ging davon aus, dass es nur zwei Stunden entfernt war und in der Nähe dieser ruhigen Stadt noch nie etwas Vergleichbares passiert war. Ich wünschte, ich wäre in diesem oder einem ähnlichen Fall gewesen. Ich frage mich, ob er sehr gelitten hat. Anstatt nach Einbruch der Dunkelheit viele Stunden damit zu verbringen, Tickets zu verteilen und Kinder durch den Park oder den Friedhof zu jagen, beginnt er darüber nachzudenken, in die Großstadt zu ziehen, wo er einen echten Polizeieinsatz durchführen kann.
Dann legte Lori seinen Gürtel und seine Pistole in den Spind, zog sein Hemd aus, wischte sich den Schweiß von der Stirn und warf es in den Korb. Dann zog er seine Laufshorts und sein schwarzes T-Shirt mit Polizeietiketten aus und zog sich anschließend vollständig aus. Sie öffnete ihren BH und spürte, wie die kühle Luft aus ihrem kleinen Fächer ihre Brustwarzen berührte. Sie umfasste ihre festen, weinbeerengroßen Brüste und rieb ihre Brustwarzen, bis sie steinhart waren, und als sie dann nach unten griff und ihren gestutzten Muschihügel rieb, spürte sie ein Kribbeln in ihrer Muschi, sie schloss die Augen und dachte darüber nach, was ihr Freund in Huston wollte in ihr zu sein. Anstatt bis Dienstag zu warten, nehmen Sie sie jetzt in die Arme. Sie holte tief Luft, ging zu ihrer Kommode, zog ihren Sport-BH an, und als sie anfing zu ziehen, hörte sie auf und warf ihn auf das Bett. Sie fand es eine heiße Art, dieses enge Ding zu tragen, warum also nicht einmal darauf verzichten? Er dachte bei sich, dass es niemand sofort nach Einbruch der Dunkelheit bemerken würde und sie wissen, dass ich jeden Abend joggen gehe. Er lächelte und zog sein Höschen aus, dann zog er seine Laufshorts und sein schwarzes T-Shirt mit Polizeilogo an. Es war locker und schien nicht sehr gut an ihm zu haften. Dann band sie ihre langen brünetten Haare zu einem Pferdeschwanz zusammen. Dann zog Lori ihre blau-rot gestreiften Kniestrümpfe und Laufschuhe an. Dann ging Lori auf die Veranda, um vor ihrem Lauf ein paar Dehnübungen zu machen. Sie hielt lange genug inne, um sich im Spiegel hinter der Schlafzimmertür zu bewundern. Sie war 1,80 groß, hatte einen Körper, der mit ihren braunen Haaren und den scharfen grünen Augen die Aufmerksamkeit der meisten Männer auf sich ziehen würde, und sie fiel sogar mit ihrer Uniform auf.
Als ich auf der Veranda lag, kamen zwei Gestalten die Straße entlang gerannt und sagten: Hallo, fängst du heute Abend ziemlich spät an? sagte. Lori blickte auf und sah im Licht ihrer Veranda schattenhafte Gestalten auftauchen. Es waren Jill Belen und ihre Tochter Jennifer. Jill sieht ihrer Tochter sehr ähnlich, und wenn Lori die beiden nicht kennen würde, würde sie denken, Jill sei ihre ältere Schwester und nicht ihre Mutter. Jill wurde im Alter von gerade einmal 16 Jahren schwanger und zog ihre Tochter mit Hilfe ihrer vor einigen Jahren verstorbenen Mutter groß. Jill hat nie geheiratet und lebte mit ihrer Tochter Jennifer zusammen, die jetzt achtzehn ist und vor zwei Wochen gerade ihren Highschool-Abschluss gemacht hat. Die beiden Frauen blieben lange genug stehen, um sich laut zu unterhalten, und machten sich dann auf den Weg. Sie sagten, sie würden morgen Abend mit Jill laufen. Lori sah ihnen lächelnd nach und bemerkte, dass es überraschend war, dass Jill mit diesem Körper keinen Freund finden konnte. War Jill etwa 5,6? mit langen, rabenschwarzen Locken, dunkler, sonnengebräunter Haut und einem festen, aber gut gebauten Hintern. Ihr auffälligstes Merkmal waren ihre Brüste. Lori hatte schöne, aber die von Jill waren größer und sahen immer noch eng aus. Lori dachte bei sich, wie die beiden mit diesem Vorderkoffer laufen könnten, ohne sich zu verletzen. Selbst in ihrem Sport-BH schwankten Jills Brüste beim Laufen immer noch hin und her, und abgesehen vom Brustbereich sah sie nicht so aus, als hätte sie ein Gramm Fett an ihrem muskulösen Körper. Aus der Ferne sah Jennifer genauso aus wie ihre Mutter, einschließlich ihrer gesamten Oberweite. Die beiden waren nur daran zu unterscheiden, dass Jill etwas größer war als ihre Tochter und Jennifers rabenschwarzes Haar eher wellig als lockig war. Als sie ihre Veranda erreichten und die beiden über die Straße rennen sahen, drehten sie sich um, winkten Lori zu und verschwanden in ihrem Haus. Er meinte, das Mädchen sollte sie wegen der Nachtruhe, die sie sich wünschen, noch einmal kontaktieren. Ein Abend mit Popcorn und Gruselfilmen mit ihnen würde so viel Spaß machen, lächelte er.
Lori schaute auf die Uhr und machte sich auf den Weg in die Nacht. Er blieb auf der Hauptstraße durch die Stadt und bog in die Mill Street ein, vorbei an all den schönen alten Häusern der Stadt. Es wäre perfekt gewesen, dachte er, wenn es nicht eine heiße Nacht gewesen wäre. Die Mondsichel, die zwischen den vorbeiziehenden Wolken ein- und ausging, sah aus wie tanzende Schatten um all die guten alten Häuser auf der Straße. Außerhalb der Hauptstraße leuchteten nur ein paar Straßenlaternen, und die wenigen Sterne oben funkelten und die Schatten tanzten noch mehr. Als er am Ende der Mühle ankam, wünschte er, er hätte Wasserflaschen mitgenommen. Das tut er immer, aber er wollte sich beeilen, wurde dann von Jill und Jen unterbrochen und vergaß, eins zu nehmen. Ihr T-Shirt klebte an ihren großen Brüsten und sie hielt inne, um zu Atem zu kommen. Als er vor einem der größten Häuser der Mill, einem großen viktorianischen Steinhaus, anhielt, beugte er sich ein wenig vor, wischte sich am Saum seines Hemdes die Stirn und das Gesicht und versuchte, nicht zu viel preiszugeben. . Er blickte auf und sah sein Traumhaus im Schatten. Sie liebte den Stil und die dazu passende Kutschenhaus-Einrichtung in der Einfahrt. Er ist in dieser Stadt aufgewachsen und dachte immer, dass es großartig wäre, dieses Haus zu haben, und dachte über die Geschichte nach, die es haben muss. Lori lehnte sich an den beleuchteten Laternenpfahl am Straßeneingang, hielt einen Moment lang den Atem an und streckte ihre Beine aus. Er drehte den Kopf und sah, wie sich der Deckel eines großen Plastikmülleimers nur einen Meter von ihm entfernt schloss. Erschrocken sprang die Frau zurück auf die Straße und holte ein imaginäres Pfefferspray heraus, das sie vergessen hatte, zu ihrer Wasserflasche zu packen. Ben Hancock lehnte sich hinter den 90-Gallonen-Mülleimer und enthüllte nur sein gepflegtes schwarzes Haar und seine nerdige schwarze Brille über dem Rand des Mülleimers, seine Hände erhoben und flehend: Nicht schießen. mit überraschter Stimme. Lori klatschte in die Hände, trat einen Schritt zurück und verschränkte die Hände hinter dem Rücken, während sie Ben sagte, dass alles in Ordnung sei. Ben schaute noch einmal über den Mülleimer und stand mit erhobenen Händen auf und zeigte auf einen gutaussehenden Mann von etwa 1,80 m Größe. Er ist Anfang 40, trägt immer noch Arbeitshosen und ein weißes Hemd mit hochgekrempelten Ärmeln und einem Taschenschutz. Er sagte, es täte ihm leid, sie dort nicht sehen zu können. Immer noch verlegen fragte Lori Ben, was er hier draußen im Dunkeln mache. Mir ging es gut, sagte Officer Hunt, ich habe die Katzenstreu von meinen vier Katzen gereinigt und sie in den Müll geworfen. Lori ballte vor ihm die Hände, um ihn aufzuhalten, und sagte, es sei nicht nötig, es zu erklären, du hast mir nur Angst gemacht, das ist alles. Ben bemerkte, dass Officer Hunt unglaublich heiß aussah, als er versuchte, nicht auf ihre großen, festen Brüste zu starren, die sehr schön waren, aber an ihrem verschwitzten T-Shirt klebten.
?Offizierjagd? Möchtest du ein Glas Wasser oder Eistee? fragt Ben in einem respektvollen Ton. Lori hat nie mit Ben gesprochen, ihn aber bei verschiedenen Bürgerversammlungen und verschiedenen Gottesdiensten gesehen. Er weiß, dass sie unverheiratet ist und dieses große Haus von ihrer vor etwa fünf Jahren verstorbenen Tante geerbt hat, dass sie Anfang vierzig ist und jetzt vier Katzen hat. Lori nimmt Bens Angebot an und sagt ihm, dass etwas Eiswasser sehr dankbar wäre. Ben, Richtung Hintertür, Officer Hunt sagt, meine Küche sei hier. Lori geht hinter Ben in die Dunkelheit, schaut sich um und bemerkt, wie groß dieser Ort ist und dass das Kutschenhaus auf der rechten Seite genauso groß aussieht wie ihr Haus. Als sie die Hintertür erreichten, schaltete Ben das Licht auf der Veranda ein und es explodierte mit einem lauten Knall, sodass alle zusammenzuckten. Ben entschuldigte sich für das Licht und Lori sagte, es sei kein Problem, es passiere ständig. Ben lächelte und sagte ja, aber manchmal denke ich, dass dieser alte Ort seine eigene Logik hat und noch dazu eine schelmische. Lori lächelte und fragte, wie groß dieser Ort sei. Ben erzählte ihm, dass es drei Stockwerke und 20 Zimmer habe. Er fügte hinzu, dass es in den 20er und 60er Jahren als Bed & Breakfast genutzt wurde. Später sagte er, er erwäge, in Zukunft wieder ein Zimmer zu mieten. Beim Betreten des Hauses war die Küche groß, komplett modernisiert und funktionell, mit einer Edelstahlinsel in der Mitte des Raumes und Arbeitsplatten aus weißem Marmor. In der Ecke des Raumes stand ein Tablett mit vier Schüsseln. Ben ging zur Speisekammer, holte eine Dose Friskies-Katzenfutter heraus und öffnete den Deckel. Sobald sich der Deckel öffnete, kamen vier Katzen für ihren abendlichen Snack ins Zimmer gerannt. Ben bückte sich und reichte allen ein Viertel der Schachtel, während sie sich um seine Füße versammelten. Lori beugte sich vor, um nach den Katzen zu sehen, während ich die Kiste wegwarf. Ben warf einen guten Blick auf Officer Hunts Hintern und bemerkte, dass sie keine Unterwäsche trug und ziemlich gut rasiert aussah, da ihre Shorts bis zu ihren Hüften reichten und er einen Blick auf ihren Muschihügel erhaschte. Ihre langen, kräftig gebräunten Beine zeigten einen großartigen Muskeltonus. Bens Augen wanderten ihre Hüften hinauf und folgten den gebräunten Armen, die ihre Muschi bis zur Brust streichelten, und er bemerkte, dass sie auch keinen BH mehr trug, da ihre harten Brustwarzen unter ihrem Hemd hervorlugten und ihr Schweiß festzukleben schien zu ihren Brüsten. Sie hingen an seiner Brust und schwankten hin und her, während er mit den Katzen spielte. Lori löste Bens Blick und sagte, dass sie Katzen liebe und dass ihr Freund auch zwei Katzen habe. Ben sagte das, und Lori antwortete: Oh ja, und ich werde sie so gerne besuchen, wenn Dienstag kommt. Ben sagte, er habe damals in der Nähe gewohnt, und sie sagte: Nein, aber ich habe den Rest der Woche frei und habe heute Abend meinen Urlaub begonnen.
Ben sah zu, wie Officer Hunt direkt vor seinen Augen auf brutale und verführerische Weise mit ihren Katzen spielte. Er wusste, was er jetzt tun musste, und er konnte sein Glück kaum fassen, als sein Schwanz anfing, so hart zu werden, dass er ein Handtuch von der Seite des Waschbeckens greifen musste, um seine Erektion außer Sichtweite zu halten, weil es ihn nicht mehr sehen ließ. Es wäre nicht klug, es zu zeigen. noch nicht gewarnt. Er gab etwas Eis in ein großes Glas und goss etwas Leitungswasser hinein. Als er aufstand, fragte er, ob er Zeit hätte, das Haus von innen zu besichtigen, bevor er ging. Er nahm das Wasser und trank sofort die Hälfte davon, und dann dachte er bei sich, warum er nicht immer davon träumte, in dieses schöne alte Haus zu schauen. Lori sagte mit einem breiten Lächeln, dass sie es wollte. Lori fragte Ben dann, was er beruflich mache, während er ihr das Esszimmer und das Zimmer an der Vorderseite des Hauses zeigte. Ben lächelte und erzählte mir von der Recherche, die er für seine Kunden durchführt, sowie von einigen der schwer zu findenden Essenzen, die in letzter Zeit sehr lukrativ geworden sind. Es hält mich sehr beschäftigt und glücklich, ich liebe meinen Job. Lori war von der Architektur des Hauses und der Einrichtung jedes Zimmers mit wunderschönen Antiquitäten im Stil der 1890er Jahre angetan. Er bemerkte nie, dass Ben ihm seine Visitenkarte hinhielt und sie aus seiner Aktentasche nahm, während er gleichzeitig den leistungsstarken Elektroschocker hervorholte, den er in seiner Aktentasche aufbewahrte; Er mochte einfach keine Waffen. Dann legte er es unter das Handtuch, das er immer noch in der Küche trug. Er ging immer noch, betrachtete die Wände und Möbel und sagte, dies müsse ein Museum sein. Lori schenkte Ben mit einer sehr großen Erektion und dem unter dem Handtuch versteckten Taser keine Beachtung.
Ben erklärt Officer Hunt, dass der Ort zu seiner Zeit eine Geschichte hatte, darunter das erste Waisenhaus für Mädchen im Staat und das Bestattungsinstitut in den 1870er Jahren, Easy Talk in den 1920er Jahren und dann eine Pension bis in die 1960er Jahre. ?S. Lori sah ihn an und lächelte. Sie fand das sehr interessant, als sie sich umdrehte. Sie bemerkte, dass er ihr seine Karte reichte, wandte sich wieder von ihm ab und sagte, dass er bis zu seiner Abreise morgen noch viel zu tun habe. Lori trank das letzte Wasser; Die Hitze hat das Eis bereits geschmolzen. Dann schaute Lori auf die Karte. Weiten sich ihre Augen beim Lesen vor Schreck? Anbieter und Berater für menschliches Stillen Inc. Und dann verspürte sie einen stechenden, lähmenden Schmerz in der Mitte ihres Rückens, der dazu führte, dass sie hart auf den Boden fiel, ihr den Atem nahm und sie nicht mehr in der Lage war zu sprechen, geschweige denn zu schreien. Alle seine Glieder waren taub und er hatte keine Kontrolle darüber. Er konnte nur mit seinen grünen Augen blinzeln und versuchen zu atmen. Aus dem Augenwinkel sah sie, wie Ben neben ihr kniete und sie dann auf den Rücken legte. Ben lächelte und sagte, wie Officer Hunt, dass es Schicksal war, dass wir uns trafen. Dann sah Ben sie mit lustvoller Freude an, berührte ihren Bauch mit dem Taser und sagte: Ich denke, zwei werden mir Zeit geben, dich richtig vorzubereiten. Lori flehte mit ihren Augen, aber sie drückte den Knopf und es löste Wellen elektrischer Schmerzen aus, aber ihr Körper zwang sie, unwillkürlich den Rücken zu krümmen und ihre Brüste in einem hüpfenden Rausch zusammenzurollen und sich mit dem Rest ihres Körpers zusammenzurollen. Ben leckte sich die Lippen in Erwartung eines Abends mit Officer Hunt, eine viel bessere Aussicht, als heute Abend Letterman zu sehen.
Während er ihre linke Brustwarze drückte, legte Ben seine Hand auf ihre immer noch zuckende Brust und drehte und zog, um die Reaktion seines Opfers und die Elastizität der Brustwarze zu prüfen. Ben war erfreut, dass das Ziehen an ihrer Brustwarze ihm zeigte, dass sie neckische und feste Brüste hatte. Später stellte er fest, dass die Frau während der Betäubung ins Bett gemacht hatte, und dachte sich, dass es besser wäre, wenn sie es auf den Esszimmerfliesen machen würde, statt auf den Wohnzimmerteppichen. Er stand auf, packte Officer Hunt an den Knöcheln und zerrte ihn in das hintere Schlafzimmer. Als sie ging, rollte sie ihr Hemd unter den Achseln hoch und enthüllte ein wunderschönes Paar wackelnder Titten, während er sie in das hintere Schlafzimmer zerrte, wo sie sich zum Spaß des Abends auszog. Als sie das Zimmer betrat, bückte sich Ben, hob sie mühelos hoch und legte sie auf das Bett. Er überprüfte sie erneut und warf einen Blick auf sie, um festzustellen, ob sie noch einmal geschüttelt werden musste. Sie sagen, dass zu starkes Schütteln das Gehirn und das Nervenzentrum schädigen kann. Ben lächelte und gab ihr noch einen, diesmal in ihre Muschi. Es war erstaunlich, wie sie etwa 30 Sekunden lang mit gewölbtem Rücken und wackelnden Titten auf dem Bett hin und her wippte und dann einfach dalag und zuckte und aus ihrem Mundwinkel sabberte. Seine Augen leuchteten, als er zum dritten Mal in weniger als fünfzehn Minuten gelähmt war. Ben überprüfte dann seinen Puls, es gab einen Puls und er war immer noch ziemlich stark. Dann zog Ben seine Schuhe und Socken aus und steckte sie in eine Papiertüte. Anschließend zog er auch seine mit Urin befleckten Laufshorts aus und steckte sie in die Tüte. Dann packte Ben den Stoff zwischen ihren Brüsten und zog sie in eine Hebeposition, zog ihr schwarzes T-Shirt über ihren Kopf und warf es in die Tasche. Sie werden diese nie wieder brauchen. Ich werde diese für Sie in den Hochofen des Krematoriums werfen. Ich bin froh, dass ich diesen Monat meine Treibstoffrechnung bezahlt habe. Jetzt konnte er einen guten Blick auf die Brüste von Officer Hunt werfen, wie sie dort lag. Er rieb und drückte sie und kontrollierte sie so gut, dass er es hassen würde, sie zu ficken und an ihr zu riechen, in der Hoffnung, sie würde nicht herausfinden, dass er Implantate hatte. Durch stundenlanges Training war sie jedoch von Natur aus rundlich und fest und konnte beim Lächeln Milch abpumpen. Ben konnte es kaum erwarten, als er sich schnell auszog und auf das Bett kletterte. Sein Schwanz war so hart, dass er Schmerzen hatte. Er fing an, seinen Schwanz über ihr ganzes Gesicht zu reiben und schlug ihr mit seinem massiven, zehn Zoll harten Teil auf die Titten. Er schob es zwischen ihre Lippen und das scharfe Gefühl ihrer weichen Lippen und ihrer Zunge begann, weiße Spermatröpfchen über ihre Lippen und Brüste zu schießen. Wow Ben fand, dass ich zumindest etwas entspannter sei und dass es immer schwieriger werde, mit Woody zusammenzuarbeiten. Dann ging Ben zu einer Schublade und holte ein Paar Handschellen um seine Handgelenke heraus, mit denen beim Anlegen kleine Nadeln in das Handgelenk eingeführt wurden. Je mehr er zog, desto mehr Schmerzen verursachte er. Nachdem er ihre Arme am Kopfteil festgebunden hatte, spreizte er ihre Beine bis zu den Knien und fixierte sie. Seine baumelnden Füße waren am Bettrahmen verankert und ließen seinen Beinen kaum Spielraum für einen Rückschlag. Dann steckte Ben einen 8 cm langen Ringknebel in ihren Mund und bemerkte, dass ihre Augen aussahen, als hätten sie Mühe, sich zu konzentrieren, aber sie sah sehr benommen aus, als sie ebenfalls zu kommen begann.
Er sagte, er habe sie schon lange bemerkt, würde aber bis heute Abend nie daran denken, dich mitzunehmen. Angefangen damit, dass du in meinem Auto angehalten hast und aussahst, als ob du etwas trinken müsstest, bis hin zur Sicherstellung, dass dich niemand versehentlich gesehen hat, als du mein Haus betreten hast, als das Licht auf der hinteren Veranda ausging. Wow, so musste es sein, sagt er. Dann kletterte Ben auf das Bett und setzte sich rittlings auf Officer Hunts Brust, und in diesem Moment weiteten sich ihre Augen, Ben umfasste beide völlig natürlichen und steinharten Brüste mit seinen Händen, schob seinen zehn Zoll langen Schwanz zwischen ihr formendes Dekolleté und begann, sie zu ficken. Sein Schwanz erwachte wieder zum Leben und bald leckte er vor dem Abspritzen und schmierte ihr Dekolleté. Ben spielte viel mit ihren Brüsten, wohl wissend, dass sie morgens blaue Flecken bekommen würden, aber es wird ihnen gut gehen. Ben zog und drehte ihre Brustwarzen, während er ihre Brüste um seinen Schwanz schlang, was Wein und Schreie von Lori hervorbrachte. Bald spürte Ben, wie sein Schwanz sich darauf vorbereitete, Officer Hunt mit einer Ladung abzuspritzen, und er zielte auf ihr Gesicht und der erste Strahl traf ihr linkes Auge und der zweite fand die Spur vom Ringknebel zu ihrem Mund, was sie zum Würgen und zum letzten Strahl brachte Sperma traf ihre Oberlippe und direkt in sein Nasenloch. Bens Schwanz zuckte noch ein paar Mal und drang noch mehr in ihr Dekolleté ein, und Ben rieb ihn an ihrer Haut.
Ben packte den Rand des Lakens und wischte sich das Sperma aus Nase und Augen. ?Fluchen Hast du einen heißen Polizisten? Als ich mich gegen das Kopfteil lehnte, um zu Atem zu kommen und mich zu beruhigen. Ben spürte, wie sich ihre Brüste bei jedem Atemzug hoben und an seinem Arsch und seinen Eiern rieben. Er spürte, wie das Leben in seinem Schwanz wieder wuchs, und dann packte er ihren Pferdeschwanz und hob ihr Gesicht an, während er ihre Brüste zurechtrückte und seinen Schwanz in ihren abgebundenen, offenen Mund trieb. Der Ring saß fest an seinem dicken Schwanz, aber es fühlte sich gut an und er packte sie an beiden Ohren und begann, ihren Schädel zu ficken. Sein Schwanz bewegte sich jeweils nur fünf bis sieben Zentimeter tiefer, aber schon bald spürte er, wie er wieder härter wurde, und begann, seine Hüften schneller in ihr Gesicht zu stoßen, wobei er ihren Kopf festhielt, als wäre er ein unbeweglicher Schraubstock. Sein Schwanz schob sich am Ringknebel vorbei und öffnete sich in ihrem Mund, und Ben schaffte es, mehr von seinem Schwanz in ihren Rachen zu schieben. Bald spürte er, wie er sich ein wenig entspannte, und dann bewegte er sich hinter ihrem Mund vorbei und schien sie fast in ihre Kehle zu nehmen, als sie unwillkürlich begann, seinen Schwanz zu messen. Er bewegte sich nach oben und versenkte ihren Hinterkopf als Druckmittel bis zu zehn Zentimeter in ihrem Mund und Rachen. Er konnte die Schwellung in seinem Hals spüren, als seine Hand ihn streichelte. Der Knoten hob und senkte sich mit ihrem Rhythmus, während sie begann, immer stärker zu pumpen. Er begann, seinen Schwanz so weit er konnte zu dehnen, genoss das Gefühl und sie konnte es auch spüren. Dies ließ ihn noch mehr würgen, als er ohnehin schon war, und der Mann spürte, wie eine Welle Erbrochenes die Spitze seines Schwanzes kitzelte, wobei die Würge- und Halsmuskeln seinen Schwanz zusammendrückten und versuchten, ihn herauszudrücken. Ihre Kehle massierte seinen Schwanz, während sie versuchte, zu Atem zu kommen, und jeder Stoß zog ihn fast noch weiter hinein. Ben bemerkte, dass sein Gesicht stark rot wurde und sich aufgrund von Luftmangel Rotzblasen um seine Nasenlöcher bildeten, aber er konnte an diesem Punkt nicht aufhören. Er packte seine Kehle mit einer Hand und seinen Hinterkopf mit der anderen und begann, in ihre Kehle zu hämmern, bis er spürte, dass seine Eier bereit waren zu explodieren, und er hielt sie fest und ließ das stärkste Sperma frei, an das er sich je erinnern konnte. Erbrochenes und Sperma strömten aus seiner Nase und Tränen liefen über sein rotes Gesicht. Ben erlangte die Kontrolle über sich zurück und zwang sich, aus der Tiefe ihrer Kehle herauszukommen. Als er herauskam, hörte er ein lautes Geräusch von dem Saugen, das sie an ihm ausführte, und dann strömten Sperma und Erbrochenes aus ihrem Mund auf seine Brust, gefolgt davon, dass frische Luft in seine Lungen gesaugt wurde.
Nachdem er ein paar Mal tief durchgeatmet hatte, behielt er seine Konzentration bei und bemerkte, dass die Frau Schwierigkeiten beim Atmen hatte, als sie auf seiner Brust saß und Officer Hunt ansah. Es ist kraftvoll und wird ihm viel Freude bereiten, bevor es aufgebraucht ist. Er zog erneut an ihrer Brustwarze und zog sie auf und ab, irgendwann während der Oralsex-Sitzung reagierte sie nicht mehr und liebte es. Ben beugte sich über sie, leckte die Innenseite ihres Ohrs und flüsterte ihr zu, dass sein Name jetzt Officer Cunt sei. Dann stand Ben auf, ging ins Badezimmer und räumte auf, dann kam er zurück und badete Officer Cunt mit einem Schwamm und gab ihm etwas Wasser zu trinken, damit er durch ihren Kampf nicht dehydrierte.
Dann ließ er sie schlafen, während Ben in seine Kellerwerkstatt ging. Dort schrieb sie unter Probennummer vierzehn und unter dem Namen Officer Cunt, dass ihre 36DD-Areolengröße drei Zoll beträgt, ihr Brustfleisch fest ist und ihre Brustwarzen um zwei Zoll schrumpfen. Unter den Noten stand geschrieben, dass es sehr stark und sehr eng war, aber der Ton seiner Kehle war gut. Dann nahm er ein Fläschchen aus dem Kühlschrank und eine Spritze von seinem Schreibtisch und legte sie auf ein Tablett voller Gummischnüre, Alkohol und einem Wattestäbchen. Dann ging Ben zum Hochofen und warf die Sachen von Officer Cunt hinein, drückte den Startknopf und hörte, wie der Ofen startete. Dann kehrte Ben zu seinem Schreibtisch zurück, nahm das Tablett und besuchte Officer Cunt erneut.
Als Ben das Zimmer betrat, sah er, dass der Beamte immer noch bewusstlos war, stellte das Tablett auf den Nachttisch, schnappte sich einen Bademantel aus der Badezimmertür im Zimmer und ging umher, um sicherzustellen, dass sein Haus für die Nacht verschlossen war, und um seine Katzen abzugeben . Ein paar Leckereien, bevor er zu seinem Gast zurückkehrt.
Sie war jetzt wach, Tränen liefen ihr wieder übers Gesicht und Rotz bedeckte ihre Oberlippe. Ben ging ins Badezimmer und holte einen weiteren warmen Waschlappen, um sie erneut zu waschen. Er sagte Officer Cunt, dass er sich während meiner Abwesenheit wirklich vermasselt habe. Dann stieg Ben noch einmal auf das Bett, setzte sich auf seinen neuen Sklaven und säuberte ihn. Ben begann, ihre Brüste zu drücken, dieses Mal fester, bis ihre Brüste vom Blut rot wurden. Dann holte er zwei Gummischnüre heraus und band sie an der Basis ihrer Brüste fest, sodass diese noch weiter aus ihrer Brust herausragten. Dann nahm er das andere Gummiseil und tat dasselbe. Jetzt blieb der Blutfluss in Loris Brüsten in den großen Brüsten stecken und sie verfärbten sich rötlich-violett. Ben beugte sich dann vor, küsste ihren Kopf und sagte ihr, dass er den Rest ihrer Tage damit verbringen würde, von ihr gefickt zu werden, und dass er ihr in den nächsten zwei Wochen zweimal täglich Injektionen geben würde. Pump deine schöne Brust auf und fange an, Milch für mich zu produzieren. Ich werde versuchen, Ihnen eine regelmäßige Proteinquelle zu geben, die Ihre Milchproduktion steigert, zusammen mit den Medikamenten, die ich von meinem Seemann erhalten habe. Außerdem erhalten Sie eine Spritze, um die Geburt Ihrer Kinder zu verhindern, während ich Ihren schönen Körper benutze. Dann werde ich deinen Körper nutzen, um meine Kunden zusammen mit meinen Katzen mit frischer Muttermilch zu versorgen, und du wirst für den Rest deiner Tage mein Sklave sein. Wenn Sie mir nicht mehr nützlich sind und meine Bedürfnisse Sie ermüden, stecke ich Sie in einen Schnupftabakfilm, den ich selbst anfertige, und verkaufe ihn in Russland für mehr Geld über persönliche Kanäle. Dann beugte er sich über ihr Gesicht, leckte ihre Tränen und sagte, dass er bei Bedarf ihre Organe zum Schwarzmarkt bringen und ihre Überreste verbrennen würde, bevor er sie einsammelte und mit dem Katzenstreu an den Straßenrand schickte.
Ja Du hast mich heute Abend dabei erwischt, wie ich die Überreste dieses dummen blonden College-Jungen mit diesen verdammten falschen 38DDD-Titten weggeworfen habe. Oh, und es könnte noch ein anderes Ergebnis für dich geben, und ich kenne einen Nekrophilen, der große Titten an seinen Leichen liebt. Wenn du für ihn ein bisschen abgestanden bist, schickt er dich gegen Geld zu einem Kannibalen, über den er alles weiß. Schauen Sie, Officer Cunt, Sie werden nicht verschwendet, Sie werden mir bis zum Ende Freude und Geld bereiten. Komm schon, Officer Fotze, weine nicht, ich denke, die Chancen stehen gut, dass du ein paar Monate lang mein Fickspielzeug und meine Milchkuh bist, ohne mir von Nutzen zu sein. Tatsächlich hatte ich, kurz bevor du in mein Leben tratst, geplant, diese Woche zwei Frauen zu meinem Sklavenabzeichen hinzuzufügen. Normalerweise kaufe ich mein Bruststück außerhalb der Stadt, aber nachdem ich in den letzten zwei Monaten gesehen hatte, wie die Belens ihre Brüste zur Schau stellten und ihre Laufroutinen in der Stadt lernten, fühlte ich, dass es sicher war, sie abzuholen. Meine einzige Sorge war, dass Sie auf der anderen Straßenseite von ihnen wohnten. Aber jetzt bist du hier und streichelst ihre lila Brüste, und jetzt, wo du im Dauerurlaub bist, wird es viel einfacher sein, sie zu meiner Sklavennadel hinzuzufügen. Damit drückte Ben die linke Brustwarze von Officer Cunt und führte die drei Zoll lange Nadel der Spritze durch die Spitze der Brustwarze in die Drüse ein. Während er die Brustwarze festhielt, drückte er sie hinein und drückte den Kolben mit der klaren gelben Flüssigkeit ganz hinein hinein und ihre Brüste begannen zu brennen und dann zu kribbeln. Dann wiederholte Ben den Vorgang an der anderen fleischigen Meise und als er fertig war, löste er die Gummischnüre und massierte die Brüste von Officer Cunt, sodass das Blut in sie fließen konnte und die Medizin tief in ihren Körper freigesetzt wurde. Dann überprüfte Ben, ob es eine Reaktion auf das Medikament gab, stellte aber keine Reaktion fest und sagte dann zu Officer Cunt: Mal sehen, wie lange es dauert, bis wir mit dem Milchspritzen beginnen. Während wir warten, werde ich so schnell wie möglich die Muschi und den Arsch meines neuen Sklaven überprüfen. Während ich blaue Pillen nahm, um mich auf den Dienst vorzubereiten. Es sieht so aus, als würde es für uns beide eine sehr lange Nacht werden. Lori versuchte zu schreien, aber aus ihrer zerstörten Kehle kam kaum ein Laut, aber sie schluchzte.
Lassen Sie mich wissen, ob es Ihnen gefallen hat und es werden noch weitere folgen. Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Herzlich Willkommen auf unserer Plattform!

Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Webseite, einem Ort, an dem Ihre sinnlichsten Träume Wirklichkeit werden und erotische sex geschichten auf einzigartige Weise zum Leben erweckt. Unsere Plattform ist ein Ort der Leidenschaft und der Sinnlichkeit, wo wir Ihnen eine breite Palette an verlockenden Inhalten bieten, die von hinreißenden erotik sex geschichten bis hin zu fesselnden porno reichen.

Unsere unwiderstehlichen Angebote im Überblick:

  • Intime Erzählungen: Wir locken mit einer umfangreichen Sammlung von erotische sex stories, die darauf warten, Ihre Sinne zu beflügeln und Ihre tiefsten Begierden zu wecken. Von sanften Berührungen bis hin zu leidenschaftlichen Begegnungen nehmen Sie unsere Geschichten mit auf eine erotische Reise voller Lust und Verlangen.
  • Sinnliche Erotik Geschichten: Tauchen Sie ein in die Welt der Fantasie und der sinnlichen Lust mit unseren packenden erotik sex stories. Unsere einfallsreichen Autoren weben lebhafte Szenarien, die Ihre Vorstellungskraft beflügeln und xnxx Ihre geheimsten Fantasien anregen werden.
  • Verführerische Videos: Erleben Sie visuelle Genüsse mit unseren hochwertigen free xnxx und Videos. Von sinnlichen Momenten bis hin zu intensiven Erfahrungen bieten unsere Videos eine breite Palette an sinnlichen Eindrücken und verlockenden Darstellungen.
  • Kostenlose Erotik: Genießen Sie kostengünstige Verlockungen durch unsere Auswahl an free pornhub Inhalten. Unsere umfangreiche Sammlung bietet eine Vielzahl von sinnlichen Erlebnissen, die erotik sex geschichten Ihre Neugier wecken und Ihre intimsten Sehnsüchte stillen werden.

Unsere intuitiv gestaltete Benutzeroberfläche ermöglicht es Ihnen, mühelos durch unsere sorgfältig kuratierten Kategorien zu navigieren und Inhalte zu entdecken, die Ihre individuellen Vorlieben ansprechen. Diskretion ist uns ein besonderes Anliegen, sodass Sie sich frei und unbeschwert auf Ihre sinnlichen Entdeckungsreisen begeben können.

Sind Sie bereit, Ihre tiefsten Träume in die Realität umzusetzen? Wir laden Sie herzlich dazu ein, unsere Webseite zu besuchen: erotische sex geschichten und sich von unseren unvergleichlichen erotik sex geschichten, fesselnden xnxx und vielem mehr verführen zu lassen. Unsere Plattform lädt Sie ein, die sinnlichen Grenzen zu erkunden, Ihre innersten Begierden zu entfesseln und sich in einem Ozean sinnlicher Genüsse zu verlieren. Besuchen Sie noch heute unsere Webseite und lassen Sie sich von der Fülle der sinnlichen Erfahrungen, die wir bieten, inspirieren. Wir heißen Sie willkommen, Ihre tiefsten Sehnsüchte zu erforschen und Ihre erotischsten Fantasien zum Leben zu erwecken. Erleben Sie sinnliche Freuden mit free sex geschichten und anderen verlockenden Inhalten, die darauf warten, entdeckt zu werden. Tauchen Sie ein in die Welt der sex stories, während Sie sich von unseren pornos hd Videos verführen lassen. Entdecken Sie die Spannung von gratis xnxx, die Sinnlichkeit von free redtube, die Leidenschaft von pornhub und die Intensität von porno xnxx – alles, um Ihre innersten Gelüste zu erfüllen. Bereit, Ihr Vergnügen auf die nächste Ebene zu heben? Erleben Sie die Ekstase mit youporn porno und genießen Sie die verführerischen Darbietungen auf xhamster videos, die Ihnen unvergessliche Momente der Leidenschaft bieten werden. Wir freuen uns darauf, Sie auf unserer Plattform für sinnliche Erotik willkommen zu heißen. Tauchen Sie ein und erleben Sie, was es bedeutet, Ihre tiefsten Verlangen zu entfesseln und in einer Welt der Lust und Sinnlichkeit einzutauchen.

fick geschichten gina wild porno